; ; ;
Vorderasien & Arabische Halbinsel - Georgien, Armenien
  • vorhistorische-kultstaette-karahunj-in-armenien

    Armenien- Georgien

  • image-1c077412836054adeda2ff20116ba62ba52995c3dca2aff69c18a27bf295c1ff-v
    Armenien- Georgien
  • dsc06540.jpg
    Armenien- Georgien

Erleben Sie in nur 8 Tagen die schönsten Sehenswürdigkeiten von Armenien und Georgien.

8 Tage / 7 Nächte
Gruppenreise
Flug auf Anfrage ergänzbar
Preis: ab 958 €
pro Person
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
team_img_9

Lejla Smajic


Ihr Ansprechpartner


Ich freue mich auf Ihre Fragen:

+49 (0) 89 69393228

info@colibri-travel.de


mehr über Lejla Smajic

 

Hinweis: Wenn Sie ein Vor- oder Nachprogramm wünschen, um noch mehr zu erleben, bieten wir Ihnen dies gerne an. Schreiben Sie uns einfach!

Reiseablauf als pdf abrufen
Reiseablauf

Tag 1: Ankunft


Ankunft am internationalen Flughafen Zvartnots. Transfer zum Hotel.



Tag 2: Yerevan- Etschmiadsin- Swartnots- Yerevan


Frühstück/Abendessen
Rundgang durch eines der ältesten Hauptstädte- Yerevan. Seit Jahrhunderten wird diese Stadt als die "Rosa Stadt", durch die Farbe der Steine mit welchem sie gebaut worden ist, genannt. Unsere Fahrt bringt uns zum Manuskripten Museum Matenadaran. Wir besuchen das Denkmal Tsitsernakaberd- Gedänkstätte an die Opfer des Völkermordes von 1915. Sie fahren in das Zentrum der Armenisch-Apostolischen Kirche bei Etschmiadsin. Die für die Armenier heilige Stadt besitzt u.a. drei Kirchen, die als wichtiges Beispiel für die frühe armenische Kirchenbaukunst gelten. Die *Kathedrale soll die erste Kreuzkuppelkirche sein. Besichtigen Sie die nahegelegene Kirche Hripsime, ein Meisterwerk der frühmittelalterlichen armenischen Architektur. Auf dem Rückweg nach Jerevan ein Halt an der Ruinenstätte von Swartnoz, einer im 7. Jh. erbauten Palastkirche. Übernachtung in Yerevan.
*Die Kathedrale von Etschmiadsin bis Ende des Jahres 2020, bezüglich einer Renovierung/Restauration, geschlossen wurde. Gemäß den Plänen solle die Kathedrale den inneren Erscheinungsbild von 1840 wiederbekommen. Bei den Touren wird Etschmiadsin besucht, aber dann nur die St.Gayane und St. Hripsime Kirchen, der Sonntagsgottesdienst wird in der St. Hripsime Kirche durchgeführt.



Tag 3: Yerevan- Garni- Geghard- Sevan- Dilijan


Frühstück/Abendessen
Ausflug ins alte Dorf Garni. Besuch des einzig erhalten gebliebenen heidnischen Tempels Garni. Dieser heidnische Tempel wurde im 1. Jahrhundert n.Chr erbaut. Es ist der einzige Tempel, das von den heidnischen Zeiten in Armenien bewahrt worden ist. Im Jahre 1679 wurde es durch den Erdbeben zerstört. Bei einer lokalen Familie werden Sie nicht nur Zeuge wie das typisch-traditionelle armenische Fladnebrot «Lavash» zubereitet/gebacken wird, Sie werde dieses verkosten und sich ein Geschmack vom armenischen "Fastfood" mach, das aus frischem Käse und Lavasch gemacht wird. Im landestypischen Ofen "Tonir" gebacken, ist es sehr dünn und wird in der Regel in seiner großen Form verkauft. Im Jahre 2015 wurde der "Lavasch" in die Liste des UNESCO immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Und vom Heidentum setz unsere Reise sich weiter ins Christentum- zum Kloster Geghard (UNESCO-Welterbestätte)! Sein Name stammt aus der legendären Lanze, die verwendet wurde, um den Leib Christi zu durchbohren. Das Kloster gehört zu den bedeutenden Zeugnissen der armenischen Apostolischen Kirche. Fahrt nach Sevan- die blaue Perle Armeniens. Der Sevansee liegt auf einer Höhe von 2.000 m ü.M. und ist der größte Süßwassersee im ganzen Kaukasus. Sie werden eine erfrischende Bootsfahrt auf dem See machen. Besichtigung des Klosters Sewanavank auf einer Halbinsel. Rundgang in Dilijan- die «armenische Schweiz». Hier werden Sie einen Rundgang in der Scharambeyan Straße machen. Erkunden Sie Dilijan, eines der Lieblingsziele vieler Reisenden. Übernachtung in Dilijan.



Tag 4: Dilijan- Haghpat- Sanahin- Bagratshen- Tbilisi


Frühstück/Abendessen
Wir besuchen zwei einzigartige Meisterwerke der armenischen Architektur des X-XIV Jahrhunderts: die Klöster von Haghpat und Sanahin, die UNESCO-Welterbestätten sind. Buchstäblich bedeutet der Name '' Sanahin'' im armenischen "dieses ist älter als die anderen", was  wahrscheinlich bedeutet, dass dieses Kloster älter ist als der von Haghpat. Diese beiden Kloster sind sehr nahe zueinander und können leicht von einem zum anderen gesehen werden. Beide befinden sich auf einem unebenen Plateau, getrennt von einem tiefen Riss durch einen kleinen Fluss, dass in den Debed einfließen. Der Haghpat Kloster war eines der größten religiösen, kulturellen Bildungszentren des mittelalterlichen Armenien. Wir werden an die Grenze zwischen Armenien und Georgien fahren. Sie werden die Reiseleitung und das Transport wechseln und nach den Grenzformalitäten starten Sie Ihre Reise nach Georgien. Übernachtung in Tbilisi.


Weiteren Reiseverlauf anzeigen

Leistungen
Inkludierte Leistungen
Exkludierte Leistungen

 

Gerne bieten wir Ihnen die passenden Flüge an. Oft gibt es jedoch online auf verschiedenen Flugportalen bessere Flugpreise Damit Sie nicht mehr als nötig zahlen, suchen wir Ihnen auch immer gerne ein entsprechendes Angebot heraus, wenn dieses günstiger ist als die Tarife, die wir von den Airlines bekommen. Sie können dann entscheiden, wo Sie die Flüge buchen, denn für den Reiseablauf macht dies keinerlei Unterschied.


Termine und Preise
Mindestteilnehmerzahl: 2

 

Anmerkung: Dies ist eine Gruppenreise, daher können Sie sich selbstverständlich auch mit weniger Personen anmelden
von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
01/01/2022 - 01/11/2022958 €1113 €
01/01/2023 - 01/11/2023985 €1145 €

Reisetipps für Ihre Georgien, Armenien Reise

Georgien

Lage:


Georgien ist ein kleines Land, welches im Norden von Russland, im Süden von der Türkei und Armenien und im Osten von Aserbaidschan begrenzt wird.

 

Hauptstadt:


Tiflis mit rund 1,2 Millionen Einwohnern

 

Landessprache:


Georgisch aber auch Russisch und andere Sprachen

 

Wichtige Städte:


Tiflis ist mit Abstand die größte und wichtigste Stadt, deutlich kleiner sind Städte wie Kutaissi, Batumi, Rustawi

 

Klima:


Die Klimazonen in Georgien reichen von subtropisch-feuchtem Klima im Westen bis zu trockenem und gemüßigtem Kontinentalklima im Osten. Besonders in den Sommermonaten kann man das Land am besten bereisen, im Winter können kleiner Orte aufgrund von Schnee schwer erreichbar sein.

 

Einreisebestimmungen für Deutsche:


Deutsche Staatsangehörige können bis zu einem Jahr als Touristen visafrei nach Georgien einreisen. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 3 Monate gültig sein.

 

Impfungen und Gesundheit:


Vorgeschriebene Impfungen:
keine

 

Empfohlene Impfungen:
Standardimpfungen

mehr erfahren