• 1598895175_cb3f44179054dbf19f28f40877391ed4.JPG
  • 1598895175_aa1de5f4f160d93cf8316a6ab521c7dd.JPG
  • 1598895224_2f5455138cb82a22d12a7ef6f975f2e8.JPG
  • 1598895232_5231ae9f89f41fb72e7f9acf069492a9.JPG
  • 1598895290_769946959bf2eab2029ba3e4acc0199b.JPG
  • 1598895290_4261c85817f27a54afe078069c1376e7.JPG
oder

Arktis Reisen: Expeditionskreuzfahrten nach Spitzbergen und zum Nordpol

Eisbären, Grönlandwale oder Walrosse? Eine Arktis-Expedition führt Sie in Regionen fernab der Zivilisation – zu Polarfüchsen, Belugas, Robben und Seevogelkolonien. Gehen Sie an Bord und erleben Sie bei einer Arktis-Reise faszinierende Eislandschaften und kalbende Gletscher. Zodiac-Touren und Inuit-Dörfer bieten Arktis-Reisenden Einblicke in die Polargeschichte.

Ergebnisse 1-9 von 9.
Europa & Antarktis & Arktis - Norwegen, Arktis

Erkunden Sie die norwegische Arktis beim Wandern und auf dem Segelschiff.

Reisedauer: 8 Tage
Preis p.P: ab 2400,- €
Gruppenreise

 

Europa & Antarktis & Arktis - Norwegen, Arktis

Die Nordnorwegen-Kreuzfahrt folgt auf ihrem Weg durch die Fjorde von Troms den Routen mehrerer Walarten. Die langen norwegischen Nächte bieten Reisenden auf dieser Expedition eine hervorragende...

Reisedauer: 8 Tage
Preis p.P: ab 2400,- €
Gruppenreise

 

Antarktis & Arktis - Arktis

Erleben Sie beeindruckende Gletscherfronten, Naturlandschaften und die arktische Tierwelt in ihrer Vielfalt, wenn Sie mit dem traditionellen Segelschiff Rembrandt van Rijn den Nordwesten Spitzbergens...

Reisedauer: 11 Tage
Preis p.P: ab 4300,- €
Gruppenreise
Gruppenexkursionen

 

Antarktis & Arktis & Europa - Arktis, Spitzbergen

hre Expeditionsreise führt Sie in die größte Wildnis Europas – nach Spitzbergen. Das Archipel ist bekannt für seine einzigartige Flora und Fauna.

Reisedauer: 8 Tage
Preis p.P: ab 4499,- €
Gruppenreise

 

Antarktis & Arktis & Europa - Arktis, Spitzbergen

Lassen Sie sich von der faszinierenden Arktis verzaubern. Ein unvergessliches Erlebnis wartet auf dieser Expeditionskreuzfahrt auf Sie.

Reisedauer: 11 Tage
Preis p.P: ab 5799,- €
Gruppenreise

 

Europa & Antarktis & Arktis - Norwegen, Arktis, Spitzbergen

An Bord der MS SEA SPIRIT haben Sie genug Zeit, um die Höhepunkte des Archipels an der West- und Nordküste zu erkunden.

Reisedauer: 9 Tage
Preis p.P: ab 6206,- €
Gruppenreise

 

Europa & Antarktis & Arktis - Island, Norwegen, Arktis, Spitzbergen

Die Reise Spitzbergen & Nordostgrönland ist charakterisiert von atemberaubenden Landschaften. Die Expedition führt durch Gebiete, in denen Robben, Seevögel, Wale und Eisbären...

Reisedauer: 14 Tage
Preis p.P: ab 8450,- €
Gruppenreise

 

Antarktis & Arktis - Arktis

Entdecken Sie Franz-Josef-Land, die faszinierende Inselgruppe der hohen Arktis.

Reisedauer: 14 Tage
Preis p.P: ab 11876,- €
Gruppenreise

 

Antarktis & Arktis - Arktis

Sie reisen zum Nordpol mit seinen berühmtesten Bewohnern den Eisbären. Dorthin fahren Sie mit einem Eisbrecher, um in eine der abgelegensten Regionen der Welt zu gelangen.

Reisedauer: 13 Tage
Preis p.P: ab 27165,- €
Gruppenreise

 



Haben Sie nichts Passendes gefunden?

Kein Problem!
Sagen Sie uns, wie Sie sich Ihre Reise vorstellen und wir erstellen gemeinsam mit unseren Experten in den Reiseländern ein individuelles und unverbindliches Angebot für Sie.

Arktis Reisen

Arktis: Naturreisen zu Eisbären, Walen, Fjorden und Gletschern

Die Arktis ist als nördlichste Region der Welt ein faszinierendes Reiseziel für Abenteurer und Naturfans. Zwischen Gletschern, Tiefschnee und Eisschollen kommen Sie als Besucher dieser einmaligen Landschaft mit dem unvergleichlichen Zauber des Nordpols in Berührung: In der Sonne glitzern die Schneeberge, während Sie Ihren Blick über die schier unendlichen weiß-blauen Weiten schweifen lassen. Das einzigartige Schauspiel der Polarlichter macht Ihre Arktis-Expedition endgültig zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Das polare Klima ist für Arktis-Reisende perfekt, um vom Alltag abzuschalten und die Ruhe der unbewohnten Gebiete voll auszukosten. Gletscher und Eisberge ändern je nach Lichteinfall ihre Formen und Farben, Eisschollen ziehen vorbei und Polarmöwen kreisen am Himmel. Mit jeder Veränderung der Perspektive entdecken Sie ein neues Detail und verlieben sich immer mehr in die einzigartige Natur der Arktis.

Die Stille der Landschaft wird lediglich hier und da von den Geräuschen der Tiere unterbrochen. Robben, die träge die Sonne genießen oder mit ihren Artgenossen kommunizieren, vorbeihuschende Polarfüchse oder Wale, die zum Luftholen an die Wasseroberfläche kommen, sind nur einige der Lebewesen, die Sie in dieser Region entdecken werden. Auf der Insel Spitzbergen erwartet Sie der König der arktischen Tierwelt, der Eisbär, in seinem natürlichen Habitat – ein wahrhaft majestätisches Schauspiel für jeden Tierliebhaber.

Auch kulturell hat die Arktis für Sie einiges zu bieten. Auf Grönland besuchen Sie beispielsweise die Siedlung Ittoqqortoormiit und lernen das tägliche Leben der Inuit kennen. Bunte Häuschen, Schlittenhunde und zum Trocknen aufgehängte Felle – hier wandeln Sie auf den Spuren der Ureinwohner entlang des Arktischen Ozeans.

Planen Sie Ihre Expeditionskreuzfahrt in die Arktis und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Reise – die Eindrücke und Erlebnisse entlang der Packeisgrenze werden Sie so schnell nicht wieder loslassen. Nutzen Sie bei Ihrer Arktis-Expedition die vielfältigen Möglichkeiten, der polaren Natur so nah wie möglich zu kommen: Per Zodiac, Kajak oder bei Landausflügen und Wanderungen mit Schneeschuhen oder Ski – wie abenteuerlich Ihre Arktis-Reise wird, entscheiden Sie selbst!

 

Das Klima in der Arktis

In der Arktis herrscht das ganze Jahr über polares Klima. Sehr lange und kalte Winter sowie wenig Niederschlag sind charakteristisch für diese Klimazone. Selbst im Sommer wird es in den meisten Gegenden der Arktis nicht über 10 Grad warm, ein großer Teil der Region bleibt unter Schnee und Eismassen versteckt.

Durch die Größe der Arktis passieren Sie bei Ihrem Natururlaub mit Colibri Travel unterschiedliche Klimazonen. Auf der größten Insel der Welt, Grönland, herrscht polares und subpolares Klima, welches von den Meeresströmungen und den umgebenden Wassermassen beeinflusst wird.

Das Klima um Spitzbergen (Svalbard) ist arktisch mit ganzjährig kühlen bis kalten Temperaturen. Der Juli ist der wärmste Monat. Informieren Sie sich vor Abreise noch einmal detailliert über die klimatischen Bedingungen an Ihrem Reiseziel. Egal, an welchen Ort es Sie in der Arktis verschlägt - dicke Schuhe, Wintermantel sowie Mütze und Schal sind immer Pflichtbestandteil der Urlaubsgarderobe.

Auch in der Arktis gibt es unterschiedliche Jahreszeiten und somit auch verschiedene mögliche Reisezeiten für eine Kreuzfahrt. Insbesondere die Landschaft zeigt sich zwischen Frühling und Winter in einer abwechslungsreichen Vielfalt.

Zwischen März und April beginnt der Frühling - dann zeigen sich die Eisbären mit ihren Jungen, die langsam aus ihren Höhlen ins Freie kommen. In dieser Saison ist die Eisschicht noch immer dick und stabil genug, um die Tiere zu tragen. Für Reisende ist nun die perfekte Reisezeit gekommen, um die Polarlichter und die Eisberge zu bestaunen. Die Temperaturen betragen zwischen -30 und -15 °C und sind natürlich immer noch eisig kalt. Dennoch beginnen jetzt die ersten Expeditionsschiffe mit ihren Touren und Sie können herrliche Einblicke in die arktische Natur genießen.

Ebenfalls im Frühling beginnt das Eis, langsam in Form von Schollen in das Meer zu fließen. Nun haben Reisende eine große Chance, Beluga- und Narwale, aber auch Grönlandwale zu entdecken. Zwischen Mai und Juni beginnt es in der Arktis wieder milder zu werden. Jetzt betragen die Temperaturen nur noch bis zu -10 °C. An klaren Tagen, wenn die Sonne scheint, fühlt sich das Klima oft deutlich wärmer an.

Wie auch hierzulange herrscht von Juli bis August in der Arktis Sommerzeit: Die Temperaturen sind mild und können bis auf 21 °C steigen. Das Eis schmilzt und die Jahreszeit ist optimal, um Wanderungen durch Gletscher oder Kajaktouren zu unternehmen oder auch das Eisfischen auszuprobieren.

Zwischen Oktober und November verändert die Natur in der Arktis die Farben - es wird langsam Herbst. Nun sinken die Temperaturen wieder auf -16 °C und es wird immer kühler, die Sonnenstunden werden weniger. Dennoch lohnt sich eine Reise in dieser Saison, da diesen Monaten die höchste Wahrscheinlichkeit für die Sichtung von Eisbären bieten.

Wer Schnee und Eis sehen und die Natur in ihrer ganzen weißen Pracht erleben möchte, sollte zwischen Dezember und Februar anreisen. Dann sind die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, allerdings sind auch nur wenige Schiffe unterwegs und man genießt die Ruhe der Natur. Ein Highlight sind in dieser Saison Nordlichter, die mit etwas Glück in leuchtenden Farben am klaren Nachthimmel zu bestaunen sind.

Monat

Temperatur in °C

Niederschlag in mm

Januar

-14

16

Februar

-14,5

20

März

-13,3

21

April

-10,6

12

Mai

-3,5

9

Juni

2,6

11

Juli

6,2

16

August

5,1

28

September

1,0

26

Oktober

-4,9

17

November

-8,7

19

Dezember

-12,2

18

Informationen zu Einreisebestimmungen für Ihre Arktis-Expedition

Deutsche Staatsangehörige, die in die Arktis reisen möchten, benötigen eines der folgenden Reisedokumente:

  • Für Grönland (Dänemark): gültiger Reisepass
  • Für Spitzbergen (Norwegen): gültiger Reisepass
  • Für den Nordpol (Russland): gültiger Reisepass und ein Visum
  • Kinder benötigen für eine Reise in die Arktis immer einen gültigen Kinderreisepass und für die Einreise nach Russland ein Visum.

Die jeweiligen Reisepässe müssen nach der Rückreise noch 6 Monate gültig sein. Wenn Ihre Arktis-Reise Sie nach Spitzbergen führt, sollten Sie zudem bedenken, dass viele norwegische Banken und Behörden den Personalausweis nicht anerkennen – auch deshalb lohnt es sich, den Reisepass bei Ihrem Arktis-Expedition im Gepäck zu haben. Weitere Informationen für Ihre Naturreise nach Spitzbergen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts für Norwegen sowie bei der Norwegischen Botschaft in Berlin. Informationen zu Einreise- und Sicherheitsbestimmungen für Grönland erhalten Sie auf der norwegischen Botschaft in Berlin. Informationen zu Einreise- und Sicherheitsbestimmungen für Grönland erhalten Sie auf den Seiten des Seiten des Auswärtigen Amts für Dänemark oder bei der Deutschen Botschaft in Kopenhagen.

Führt Ihre Arktis-Expedition zum Nordpol, müssen Sie sich vorab ein Visum für Ihre Einreise nach Russland besorgen. Entweder Sie beantragen es persönlich in einer Konsularvertretung der Russischen Föderation, beispielsweise in Berlin, München oder Frankfurt am Main, oder per Post über das Visazentrum VFS.Global in Berlin. Eine Visumerteilung durch russische Grenzstellen ist nicht möglich.

Anreise in die Arktis

Alle von Colibri Travel angebotenen Arktis-Reisen finden auf speziell ausgesuchten Expeditionsschiffen statt. Um diese zu erreichen, fliegen Sie von Deutschland entweder nach Norwegen, Russland oder Island. Dort liegen in den Häfen von Longyearbyen (Norwegen), Reykjavík (Island) und Murmansk (Russland) die jeweiligen Kreuzfahrtschiffe vor Anker.

Longyearbyen, das Verwaltungszentrum von Spitzbergen, erreichen Sie aus Deutschland erst nach einem Zwischenstopp, meistens über Oslo. Neben Norwegian Air bietet auch SAS Flüge nach Longyearbyen an. Nach Island fliegen je nach Abflughafen die Fluggesellschaften Icelandair oder Lufthansa. Für Ihre Anreise auf die nordische Insel sollten Sie etwa drei Flugstunden einplanen. Murmansk erreichen Sie aus Deutschland mit Zwischenstopp in Moskau oder Sankt Petersburg. Vor Ort werden Sie stets an den Flughäfen erwartet und entweder direkt zu den Kreuzfahrt - Schiffen oder erst in ein Hotel gebracht.

Die schönsten Reiseziele in der Arktis

Beeindruckende Naturlandschaften, seltene Tiere und eine unvergleichliche Stille machen die Arktis zu einem perfekten Ziel für Natur- und Aktivreisende. Bewundern Sie kristallklare Gletscher, umherwandernde Eisbären und brütende Vögel, während Sie die schönsten Orte dieser Region besuchen:

Heimat der Eisbären: Longyearbyen auf Spitzbergen

Rentier in Spitzbergen

Longyearbyen ist der größte Ort der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen, die besonders als Heimat von rund 3.000 Eisbären bekannt ist. Neben Tierbeobachtungen bieten sich hier ein Besuch im Svalbard-Museum oder die Besichtigung der nördlichsten Kirche der Welt als Programmpunkte an. Eine Spitzbergen Reise verspricht einzigartige Tierbeobachtungen.

Vogelbeobachtungen in Sjuøyane

Die Inselgruppe Sjuøyane besteht aus sieben Inseln und liegt nördlich von Norwegen im Arktischen Ozean. Als Teil des Nordost-Svalbard-Naturreservats bieten die Inseln Ihnen als Arktis-Reisenden besondere Einblicke in die unberührte und raue Natur: Entdecken Sie hier beispielsweise Brutkolonien von Seevögeln wie der seltenen Elfenbeinmöwe oder faulenzende Walrösser.

Robben, Seevögel und Eisbären in der Meerenge Hinlopenstraße

Eisbär in der Arktis

Zwischen Spitzbergen und Nordostland gelegen ist die Meerenge Hinlopenstraße ein beliebtes Ziel für Arktis-Reisende. Sie erstreckt sich über eine Länge von etwa 150 Kilometern bei zehn bis 60 Kilometern Breite und ist über 400 Meter tief. Bei einer Bootstour durch die Hinlopenstraße erwarten Sie kalbende Gletscher und beeindruckende Seevögelkolonien. Außerdem gibt es hier große Populationen von Bart- und Ringelrobben – und das lockt auch den König der Arktis an: den Eisbären.

Franz Josef Land - Reich der Eisbären und Walrosse

Walross Franz Josef Land

Lange Zeit waren die Inseln des Franz Josef Archipels für Besucher unerreichbar. Heute ist das Land der Eisbären, Walrosse und verschiedener Vogelarten im Arktischen Sommer wieder zugänglich und bietet Besuchern eine unvergleichliche Vielfalt an geologischen Formationen, geheimnisvollen Felskugeln und Legenden über die die großen Polarforscher. Beginn und Endpunkt dieser Expedition ist Spitzbergen.

 

Flora und Fauna in der Arktis

Die Pflanzenwelt der Arktis ist an das polare und subpolare Klima angepasst. Anders als vielleicht vermutet, hat die Arktis landschaftlich mehr zu bieten als „nur“ Eisberge, soweit das Auge reicht: Das Gebiet um den Nordpol wird als Polarwüste oder auch Hocharktis bezeichnet. Der Permafrostboden lässt hier nur sehr wenige Pflanzen gedeihen, etwa fünf Prozent der Bodenfläche sind mit Kräutern, Moosen und Flechten bewachsen. Weiter südlich schließt die Tundra an die Polarwüste an, hier bestimmen neben Moosen und Flechten auch vereinzelt blühende Zwergsträucher das Bild. Insgesamt existieren in der Arktis etwa 5.500 Pflanzenarten, die sich an die widrigen Umstände wie niedrige Temperaturen und lange Dunkelperioden angepasst haben.

Auch die in der Arktis beheimateten Tierarten haben gelernt, sich mit den extremen Klimabedingungen zu arrangieren. Egal, ob an Land oder im Wasser – die arktische Tierwelt bietet Ihnen Eindrücke, die noch lange nach Ihrer Reise im Gedächtnis bleiben werden. Halten Sie hier Ausschau nach Eisbären, Polarwölfen und Moschusochsen in freier Wildbahn oder entdecken Sie Grönlandwale, Walrosse und Belugas zwischen den Wellen des Meeres. Am Himmel drehen zahlreiche Seevögel wie Raubmöwen, Dickschnabellummen oder Prachteiderenten ihre Runden und bieten ein herrliches Fotomotiv.

Eisbären
Der Eisbär ist das größte an Land lebende Säugetier der Arktis und gleichzeitig - neben dem Kodiakbär - das größte an Land lebende Raubtier. Die Männchen erreichen eine Länge von bis 3 Metern und ein Gewicht von bis zu 600 kg. Eisbären können schnell laufen und ein Tempo von bis zu 40 km/h erreichen. Da sie keinen natürlichen Feind haben, ist ihre Angst vor dem Menschen entsprechend gering, was die Bären zu für uns gefährlichen Tiere machen. Der Eisbär kommt hervorragend mit den Minusgraden der Arktis zurecht - dank seines dichten Fells, das ihn bis zu -50 °C warm hält. Eisbären ernähren sich vorzugsweise von Fischen, greifen aber mitunter auch kleine Landtiere an. Sie sind im Wasser ausdauernd und können durchaus auch nach Nahrung tauchen. Mit etwas Glück können Sie dieses beeindruckende Tier auch von Ihrem Kreuzfahrtschiff aus beobachten.

Schneehase
Der Schneehase lässt sich in weiteren Teilen der Arktis, aber auch in Sibirien und Skandinavien entdecken. Er lebt nicht wie andere Hasen in einem unterirdischen Bau, sondern verbringt seine Zeit vor allem oberirdisch. Abhängig von der Jahreszeit ernährt er sich vorzugsweise von Wurzeln, Knospen, Kräutern, Baumrinden oder auch Gräsern. Mit seinem grauen bis weißem Fell fügt er sich gut in seine Umgebung ein und ist so häufig für natürliche Feinde nicht so leicht zu erspähen.

Polarwolf
Beim Polarwolf handelt es sich um ein Tier, das in der gesamten Arktis heimisch ist und vor allem im nördlichen Grönland gefunden werden kann. Er hält sich allerdings nicht gerne dort auf, wo es auch viele Eisschollen gibt, sondern schätzt ein milderes Klima. Polarwölfe erreichen eine Länge von bis zu 150 cm und eine Höhe von bis zu 80 cm. Oft können sie während einer Kreuzfahrt durch die Arktis an Land entdecke werden.

Polarfuchs
Der Polarfuchs wird auch als Eisfuchs bezeichnet - nicht grundlos, da sich sein Körper optimal an das Leben in der Arktis anpasst. Sein Äußeres zeichnet sich durch weißes, dichtes Fell aus, welches ihn auch bei Minusgraden warmhält. Generell gelten Eisfüchse als sehr anpassungsfähig und robust. Je nach aktueller Saison kann er sein Fell wechseln: In den Sommermonaten zeigt es sich braun-gräulich, im Winter dagegen fast schneeweiß - so kann er sich gut vor Feinden schützen und mit seiner Umgebung verschmelzen. Polarfüchse sind äußerst flexible Tiere, die sowohl auf dem Treibeis als auch in Gebirgsregionen oder in Wäldern überleben können.

Neben der Arktis bieten wir noch viele Antarktis Expeditionen an, denn auch dort erwarten Sie einzigarige Erlebnisse weit ab von der Zivilisation. Aber auch Vor- oder Nachprogramme mit Reisen nach Grönland oder Island stellen wir gerne für Sie zusammen. Wir von Colibri Travel, Ihrem Experten für Natur- und Tierreisen, beraten Sie gerne für Ihre Reise 2021 oder 2022 in diese einzigartige Region. Treten Sie einfach direkt mit uns in Kontakt oder bleiben Sie über neue Angebote und Reisen informiert, in dem Sie sich zu unserem Newsletter anmelde, in dem wir auch immer wieder über neue Expeditionskreuzfahrten berichten.