• 1337029723_Chichen_Itza_(4).JPG
  • 1337029752_Celestun_(2).JPG
  • 1337029801_P1010997.JPG
  • 1339776123_c7b2db30c9b5adf50f760c34904b5b4d.JPG
  • 1339776135_cef2d774b5f92cf578ad4482b4bc59cf.jpg
  • 1339776641_bae7d87ac9296c25979e37d46b2ab940.JPG
  • 1339778278_c66880b69469489e5aee66ca21c36ecf.jpg
oder

Einzigartige Auswahl an Mexiko Naturreisen


Wir zeigen Ihnen bei unseren Mexiko Naturreisen, die einzigartige Flora und Fauna Mexikos. Ob in Kleingruppe oder Privatreise, mit Colibri Travel erleben Sie die Tier- und Naturwelt hautnah. Zusätzlich zu den hier aufgeführten Reisen sind wir spezialisiert auf die Erstellung von maßgeschneiderten Reisevorschlägen. Teilen Sie uns gerne Ihre Wünsche für Ihre Reise nach Mexiko vor und wir erstellen gerne einen unverbindlichen und maßgeschneiderten Reisevorschlag für Sie.

Ergebnisse 1-4 von 4.
Mittelamerika & Karibik - Mexiko
Rundreise, Natur, Tierreisen, Naturreisen - Tierbeobachtung, Geführte Rundreise, Tierreisen, Naturreise

Monarchfalter beobachten

Auf den Bergspitzen zwischen Morelia und Toluca geben sich die Monarchfalter (Danaus plexippus) jedes Jahr von November bis Februar ein faszinierendes Stelldichein.

Reisedauer: 3 Tage
Preis p.P: ab 974,- €
Privater Reiseleiter

 

Mittelamerika & Karibik - Mexiko
Rundreise, Naturreisen - Geführte Rundreise, Naturreise

Die Kupferschluchten Mexikos

Erleben Sie die wunderschönen Kupferschluchten im Herzen Mexikos und lassen Sie sich entführen auf eine Erlebnisreise geprägt von Steinen, Felsen und atemberaubender Landschaft

Reisedauer: 7 Tage
Preis p.P: ab 1559,- €
Gruppenreise

 

Mittelamerika & Karibik - Mexiko
Rundreise, Natur, Wale & Delfine, Tierreisen - Tierbeobachtung, Geführte Rundreise, Wale & Delfine, Tierreisen

Baja California: Grauwal-Tour

Von der Beringsee kommend, finden sich jedes Jahr hunderte Grauwale in den warmen Lagunen um die Baja California ein. Von Januar bis März bringen sie ihre Kälber zur Welt.

Reisedauer: 12 Tage
Preis p.P: ab 2189,- €
Gruppenreise

 

Mittelamerika & Karibik - Mexiko
Sport, Rundreise, Natur, Tierreisen - Wassersportarten, Tierbeobachtung, Geführte Rundreise, Tierreisen

Mit Walhaien schnorcheln

Zusammen mit Ihrem Deutsch sprechenden Driverguide besuchen Sie fünf geschützte Naturreservate und unternehmen acht ausgedehnte Bootsausflüge zur Erkundung von Fauna und Flora.

Reisedauer: 14 Tage
Preis p.P: ab 4910,- €
Gruppenexkursionen
Privater Reiseleiter

 



Haben Sie nichts Passendes gefunden?

Kein Problem!
Sagen Sie uns, wie Sie sich Ihre Reise vorstellen und wir erstellen gemeinsam mit unseren Experten in den Reiseländern ein individuelles und unverbindliches Angebot für Sie.

Mexiko Reisen

Nach Mexiko reisen und Grauwale, Walhaie und mehr erleben.

Wale in Mexiko zu beobachten ist etwas Besonderes. Vor der Halbinsel Baja California bringen die Meeressäuger ihre Jungen zur Welt. Der Golf von Kalifornien ist reich an Tieren: Delphine, Seelöwen und zahlreiche Vogelarten bevölkern das Biosphären-Reservat. Die Halbinsel ist bekannt für Kakteenwüsten, aktive Vulkane und tiefe Schluchten. Daneben können Sie in den Sommermonaten eine weitere Halbinsel Mexikos mit COLIBRI-Travel erkunden: In den Lagunen vor Yucatán haben Sie dann die Möglichkeit, Walhaie zu entdecken.

 

Mexiko: Reisen zwischen Meer, Wüsten und Wäldern

Mit COLIBRI-Travel können Sie gleich zwei ganz unterschiedliche Regionen Mexikos zu verschiedenen Jahreszeiten bereisen: die Halbinseln Baja California oder Yucatán. Auf Baja California wechseln sich wüstenartige Landschaften wechseln sich auf Baja California mit dichten Kakteenwäldern und einsamen Stränden ab: Die Halbinsel besticht durch unberührte Naturlandschaften. Gerade deswegen ist der mexikanische Bundesstaat ein Geheimtipp für Naturfreunde. Auf Baja California-Reisen erleben Sie atemberaubende Momente beim Whalewatching. Die Meeressäuger kommen in den Monaten Januar bis März an die Pazifikküste Mexikos, um sich zu paaren und ihre Jungen auszutragen. Beobachten Sie die Wale vom Boot aus und lassen Sie sich von ihrer sanften Art verzaubern!

Baja California ist in zwei mexikanische Bundesstaaten aufgeteilt: Baja California und Baja California Sur. Sie reicht vom grünen Norden über die weiten Halbwüsten bis zu „Lands End“, dem bekannten Felsentor bei Cabos San Lucas. Die biologische Vielfalt ist beeindruckend.

Yucatán dagegen liegt quasi auf der anderen Seite Mexikos. Die Halbinsel trennt den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer. Der östlichen Küste vorgelagert ist Cozumel, die größte bewohnte Insel Mexikos. Im Südosten befinden sich die größten zusammenhängenden Gebiete tropischen Regenwaldes in Mittelamerika. Im Nordwesten, der wesentlich trockener ist, bestimmen dagegen Trockenwälder und steppenartige Landschaften den Blick. Yucatán gehört zum Kernland der Maya, weshalb es hier einige alte Maya-Stätten zu entdecken gibt. Noch heute stellt diese Bevölkerungsgruppe den größten Anteil der Bürger Yucatáns dar. Auf Ihrer Reise mit COLIBRI-Travel wandern Sie auf den Spuren der (Ur-)Einwohner und besichtigen die Ruinen von Calakmul oder Muyil.

Für Mexiko-Reisende ist die Telefonvorwahl eine nützliche Information: Auf Ihrem Mobiltelefon die +52 vorgewählt und Sie erreichen jede gewünschte Nummer in Mexiko.

Bei Reisen nach Mexiko können Sie sich entweder in der Amtssprache Spanisch verständigen oder aber auf Englisch. Die offizielle Währung ist der Mexikanische Peso – dennoch können Sie bei Ihren Reisen durch die Touristenregionen häufig auch in US-Dollar zahlen.

Bevor Sie nach Mexiko reisen, empfehlen wir Ihnen zur Vorbereitung folgende Bücher und DVDs:

  • Stephen Keeling: Reiseführer Mexiko
  • Wolfgang Assl: Segmente – Unterwegs in Baja California – trotzdem kein Reiseführer
  • Faszination Wildnis: Baja California – Das andere Kalifornien (DVD)
  • ZDF-Reportage – ZDF Reiselust: Mexiko – Baja California (DVD)
  • Du Mont direkt (Gerhard Heck): Reiseführer Yucatán

 

Das Klima in Baja California & Yucatán

Bei Ihrer Baja California-Tour reisen Sie durch eine der regenärmsten Regionen der Erde: Niederschlag gibt es auf der Südhalbinsel nur im Spätsommer, während im nördlichen Teil die Regenzeit in die Wintermonate fällt. Die Niederschlagsmengen variieren dabei von wenigen Millilitern bis hin zu Mengen, die die Wüsten zum Blühen bringen. Wenn Sie im Sommer nach Baja California reisen, erwartet Sie ein sehr trockenes und heißes Klima, doch die Temperaturen werden an den Küsten durch ein laues Lüftchen etwas abgekühlt. Die Temperaturen schwanken dann zwischen 36 °C am Mittag und 23 °C in der Nacht. In den Wintermonaten fallen die Temperaturen am Abend von 23 °C Höchsttemperatur auf ca. 12 °C ab.

In Yucatán herrscht tropisches Klima. Dadurch, dass im Norden keinerlei Flüsse fließen, ist die Landschaft dort recht karg. Es ist die meiste Zeit über sehr heiß, im Sommer sogar schwül. Die Lufttemperaturen liegen je nach Jahreszeit zwischen 25 und 35 °C. Zwischen August und Oktober kann es zu tropischen Wirbelstürmen, sogenannten Hurrikans, kommen. Die Regenzeit, in der es täglich zu starken Regenfällen kommen kann, beginnt im Mai und endet im Oktober eines jeden Jahres. Die Regenfälle sind aber meist von kurzer Dauer und ereignen sich in der Regel vormittags oder am frühen Abend. Von November bis April scheint fast immer die Sonne und es regnet eher selten.

Mexiko lässt sich eigentlich das ganze Jahr über gut bereisen. Durch die große Nord-Südausdehnung verfügt das Land über viele verschiedene Klimazonen. Als beste Reisemonate für die Pazifikküste und den Golf von California gelten speziell wegen der Walbeobachtungssaison die Monate Januar bis Mitte April. Reisen Sie zu dieser Zeit nach Baja California, können Sie sich bei gemäßigten Temperaturen der Faszination des Landes und dem Anblick der beeindruckenden Wale vor der Küste der Baja California hingeben. Yucatán teilt sich klimatisch in den Norden und die übrigen Regionen. Während es an der Nordküste im Sommer trockener ist, fallen im übrigen Teil häufig Niederschläge. Tropische Stürme sorgen - meist nachts - für heftige Regenfälle, aber auch für üppige Vegetation. In den Sommermonaten ist das Nahrungsangebot im Golf von Mexiko reichhaltig und lockt damit regelmäßig Walhaie an.

Klimatabelle aus Ensenada, Baja California & aus Merida, Yucatán:

Monat

Temperatur in °C

Niederschlag in mm

Januar

23,2

78

Februar

22,3

90

März

20,7

109

April

16,4

62

Mai

13,5

74

Juni

10,7

67

Juli

10,4

51

August

11,3

47

September

13,2

86

Oktober

16

76

November

18,8

98

Dezember

21,5

90

 

Informationen zu Einreisebestimmungen

Für Ihre Reise nach Mexiko benötigen Sie als deutscher Staatsangehöriger folgende Reisedokumente:

  • Reisepass oder vorläufiger Reisepass, mindestens sechs Monate über den beabsichtigten Reisezeitraum hinaus gültig
  • für Kinder: Kinderreisepass mit Bild, mindestens sechs Monate über den beabsichtigten Reisezeitraum hinaus gültig

Ein Visum müssen Sie vorher nicht beantragen. Sie bekommen während dem Flug eine Touristenkarte ausgehändigt, auf der beim Grenzübertritt der Gültigkeitszeitraum eingetragen und ein Stempel gesetzt wird.

Detaillierte Informationen zur Einreise nach Mexiko finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts.

 

Die Anreise nach Baja California

Reisen Sie von Deutschland nach Baja California oder Yucatán, um vor der Küste Wale oder Walhaie zu beobachten oder die atemberaubenden Landschaften zu genießen, bietet sich beispielsweise ein Flug mit KLM über Amsterdam nach Mexico City an – etwa 18 Stunden dauert diese erste Etappe. Von dort gelangen Sie entweder nach einer Zwischenübernachtung mit Aeromexico nach La Paz und weiter nach Baja California. Yucatán erreichen Sie von Mexico City aus direkt mit dem Transfer von COLIBRI-Travel. Ihre Reise durch Mexiko kann nun beginnen!

 

Die schönsten Reiseziele in Baja California & Yucatán

Baja California und Yucatán bieten atemberaubende Landschaften und Reiseziele, die Naturliebhabern den Atem stocken lassen:

Laguna San Ignacio

Die Laguna San Ignacio liegt etwa 60 km von der kleinen Stadt San Ignacio entfernt an der Pazifikküste von Baja California. Hier erfahren Reisende beste Bedingungen für intensive Walbeobachtungen: Die warmen Lagunen dienen hunderten von Grauwalen als Winterquartier. Bis zu 25 km reicht die Bucht in die Wüste hinein und zieht sich über eine Strecke von 8 km an der Küste Mexikos entlang. Das obere Drittel der Lagune dient den trächtigen Walen als Geburtsort für die Kälber. In der Mitte der Bucht sehen Sie hingegen vor allem Mütter mit ihren Jungtieren ihre Kreise ziehen. Ganz am unteren Ende können Sie dann das einzigartige Spektakel der Paarung der Grauwale erleben und viele tolle Fotos als Erinnerung an Ihre Baja California-Reise schießen.

Sierra San Francisco

Nördlich der Stadt San Ignacio ist die Sierra San Francisco gelegen: Sie ist für Kulturinteressierte ein Muss bei Reisen zur Baja California. Die faszinierende Berglandschaft ist von Canyons durchzogen und wird von Kakteenwäldern gesäumt. Während Ihrer Tour durch die Berge können Sie immer wieder tolle Ausblicke auf das türkisblaue Meer der Pazifikküste erhaschen. Inmitten der Felslandschaft finden Sie die Höhle Cueva del Ratón. Die überlebensgroßen Malereien der Cochimí-Indianer an ihren Wänden zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind für Reisende auf der Baja California ein besonderes Highlight.

Las Tres Vírgenes

Der Vulkan-Komplex Las Tres Virgenes besteht aus den drei Stratovulkanen El Viejo, El Azufre und La Virgen. Hier können Reisende die drei größten Vulkane Baja Californias gebündelt an einem Ort bestaunen. Zahlreiche ausgehärtete Lavaströme prägen die Landschaft am Fuße der immer noch aktiven Vulkane, die bis zu 2.200 m in den Himmel hineinragen. Bei einer Wanderung erkunden Sie die bizarre Landschaft am einfachsten – einzigartige Eindrücke nehmen Sie von hier aus sicher viele mit nach Hause.

Cabo San Lucas

Am südlichsten Punkt der Halbinsel Baja California befindet sich der kleine Ort Cabo San Lucas. Auf Ihrer Reise mit COLIBRI-Travel besuchen Sie diesen schönen Fleck Erde am letzten Tag vor Ihrer Heimreise. An keinem anderen Ort in Mexiko finden Sie so viele Strände in direkter Nähe zum Stadtzentrum eines Ortes: Bei einer Fahrt im Glasboden-Boot können Sie hier die vielfältige Flora an Meerestieren beobachten – oder entspannen Sie einfach an einem der weißen Sandstrände und lassen Sie die Seele baumeln.

Isla Holbox

Ganz im Norden von Yucatán befindet sich die kleine, nur aus Sand bestehende Insel Holbox. Sie ist mit ihrer Länge von 42 Kilometern und einer Breite von etwa 2 Kilometern ein kleines paradiesisches Eiland, das mit vielen unberührten Sandstränden aufwartet. Holbox ist während Ihrer Mexiko-Reise mit COLIBRI-Travel der Ausgangsort für ein ganz besonderes Erlebnis: Hier können Sie mit den majestätischen Walhaien schnorcheln. Diese sanften Riesen zählen zu den größten Fischen der Welt und begeistern mit ihrer sanften und gutmütigen Art.

Mayastätte CalakmuL

Calakmul gehört zu den größten Maya-Städten, die je entdeckt wurden. Einst war sie eine Metropole, deren Ruinen nun auf einer Fläche von ca. 30 km² inmitten des Dschungels an der Grenze zu Guatemala liegen. Im gesamten Stadtgebiet sollen bis zu 1,2 Millionen Menschen gelebt haben. Heute gehört Calakmul zum Weltkulturerbe der UNESCO.

 

Flora und Fauna in Baja California & Yucatán

Den Regenwald von Yucatán durchstreifen jede Menge wilde Tiere wie Tapire, Nasenbären und Gürteltiere, aber auch Wildkatzen wie Jaguar, Puma und Ozelot. In den Maya-Ruinen haben sich jede Menge Leguane häuslich eingerichtet. Ein weiteres Highlight ist die unglaublich faszinierende Unterwasserwelt vor den Küsten Yucatáns, an denen Sie die beindruckenden Walhaie bestaunen können. Sie treffen sich jedes Jahr vor der Küste zu großen Schulen – mit COLIBRI-Travel starten Sie von der Isla Holbox auf Ihre große Entdeckungstour, um mit den Giganten der Meere zu schnorcheln.

Die Halbinsel Baja California ist ebenfalls ein Paradies für alle Naturfreunde: Eine einzigartige Fauna und eine vielfältige Flora laden zum Entdecken und Staunen ein. Etwa 4.000 Pflanzenarten sind auf der Baja California bekannt – 700 davon sind endemisch und kommen nur hier vor. Die Wüstenlandschaft ist geprägt von Kakteen unterschiedlichster Arten, aber auch Agavenbäume finden sich immer wieder.

Die Sonora-Wüste, zu der die Halbinsel ökologisch gesehen zählt, ist die artenreichste der Trockengebiete Nordamerikas. Mehr als 300 Vogelarten sind hier zu Hause und wollen bei ausgedehnten Spaziergängen oder Wanderungen entdeckt werden. In den Mangroven-Regionen an der Küste nistet eine Vielzahl an Reihern und auch die Grauwale bringen hier ihre Kälber zur Welt. Lassen Sie sich bei Reisen auf die Baja California oder Yucatán von der Artenvielfalt begeistern – Wale, Delphine und Seelöwen findet man nur selten so nah beieinander wie hier in Mexiko!


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.   Mehr Informationen