• 1494968561_9d0e4ff264fbb55233c49d92e9fcdbc6.jpg
  • 1494971448_21d25907579e73177b841222a5b22494.JPG
  • 1535116479_ff64ba62334bccbb34579ecd0d13dfc0.jpg
  • 1535116481_823cef3458e74d430912901f0bd3e259.jpg
  • 1535116503_2943215a38eaee859af20123ac455606.JPG
  • 1535116653_ad9441364804090b19a44d791fb418f6.JPG
  • 1535116685_ba1cf1794ee04963a13a809eb27bbf7b.JPG
  • 1535116718_af7ebbdc352c88c294f7361e07330cac.JPG
  • 1535116721_60b6a25290235ebbfa3da944983629aa.JPG
  • 1535116759_f74c073bc05d6bf9500599c35731e488.JPG
  • 1535116759_ba95bf0c3eddeb886461a22b4a2b4133.JPG
  • 1535116867_8b29455c020feeb9411c2c6387a2eab6.JPG
  • 1535116881_90cb980601e6ac928a1128da79747bc2.JPG
  • 1535116953_a7ef929802b66c997fd29552562e2491.JPG
  • 1535116969_d50e9d5648ed2e834b9366c14b9dae45.JPG
  • 1535117100_aaeb2b017e6b324f4c877f88f6cd576c.JPG
oder

Argentinien Reisen in all seinen Facetten

Kaum ein anderes Land  ist kontrastreicher als Argentinien, das zwischen Feuer und Eis liegt. Es steckt voller Gegensätzlichkeiten, Abenteuer und Vergnügen sowie fesselnder Natur. Die trockenen Gebiete der Anden, die eisigen Gletscher in Feuerland und die kristallklaren Seen zeigen sich in pittoresker Weise. Die unterschiedlichen Klimazonen bieten jedem Urlauber, ob Outdoorsportler oder Sonnenanbeter, den perfekten Urlaub. Aber auch die alte Geschichte und die modernen Städte, wie Buenos Aires, sollten auf keiner Argentinien Reise fehlen.

Fragen rund ums Reisen in Argentinien? Hier finden Sie alle wichtigen Argentinien Reiseinfos.

Beste Reisezeit für Argentinien Reisen

 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Einige der Sehenswürdigkeiten in Argentinien

  • Perito Moreno Gletsc_1_1.jpg

    Perito Moren Gletscher

    Im Los Glaciares Nationalpark in Patagonien verzaubert eine Welt aus Eis, Gletschern und Bergen. Der berühmteste ist der Perito Moreno Gletscher mit seiner 5 Meter langen Eisfront.

  • Buenos Aires

    Die Hauptstadt ist das politische, gesellschaftliche und kulturelle Zentrum Argentiniens. Tanzen Sie Tango in den Straßen, besuchen Sie das Grab Evita Perons... hier gibt es viel zu entdecken.

    Casa Rosada in Bueno_1_2.jpg
  • Tierra del Fuego_1_3.jpg

    Feuerland

    Diese abgelegene Gegend bietet eine unvergleichliche Natur mit den subantarktischen Wäldern, aber auch seiner Tierwelt mit Pinguinen, Robben, Walen und vielen anderen Arten.

  • Iguazu Wasserfälle

    Erleben Sie das Naturschauspiel der Wasserfälle aus nächster Nähe mit einem Boot oder genießen Sie den Panoramablick auf die rund 250 Wasserfälle auf einer Breite von rund 4 Kilometern.

    Papagei an den Iguaz_1_4.jpg

Atemberaubende Natur, Gastfreundschaft und vibrierendes Leben - das ist Argentinien

Das Land Argentinien lädt mit seiner atemberaubenden Landschaft zu großen Naturreisen ein. Die Region wird vor allem durch die Anden geprägt, welche sich von Norden nach Süden ziehen. Neben den Anden finden Sie spektakuläre Ortschaften mit Sehenswürdigkeiten, die Sie nur durch Argentinien Reisen erfahren können. Hierzu gehört die Hauptstadt Buenos Aires, die gewaltigen Iguazú-Wasserfälle im Iguazú Nationalpark und die Perito Moreno Gletscher im Los Glaciares Nationalpark. Kein anderes Land besticht gleichzeitig mit seiner Flora und Fauna, aber auch mit der Kultur und Gastfreundschaft der Argentinier.

Argentinien Reisen lohnen sich nicht nur wegen der Landschaften und des Wetters, es gibt noch so viel mehr in diesem Land zu entdecken. Hierzu zählt vor allem die Metropole Buenos Aires. Kaum eine andere Stadt ist so von Gegensätzen geprägt. Hier trifft der spanische Charme auf das lateinamerikanische Feuer. Jedes Stadtviertel hat seine Charakteristika – diese Stadt lädt zum Genießen und Entdecken ein! Die größte Stadt Argentiniens nach Buenos Aires ist Córdoba. Auch hier können Sie die Schätze entdecken, die dieses Land zu bieten hat. Hier befinden sich die wichtigste Universität, aber auch zahlreiche Kolonialbauten, Museen und grüne Parkanlagen.

Einige Argentinien Reisevorschläge unserer Experten

istock-000007839764medium
Mexiko Clasico
Preis p.P: ab 1782
Reisedauer: 12 Tage / 11 Nächte
izamal
Die Highlights von Yucatan
Preis p.P: ab 654
Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
ph-inprotur--mg-3855.jpg
Natur Wunder von Argentinien
Preis p.P: ab 1263
Reisedauer: 12 Tage / 11 Nächte
rafting-balsa-fluss
Abenteuer Costa Rica
Preis p.P: ab 933
Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
hummingbird-1
Costa Rica Mietwagen-Komfortreise
Preis p.P: ab 1861
Reisedauer: 17 Tage / 16 Nächte

Das sagen unsere Kunden

    ?>
  • Stefanie Flouros - Uganda Reise 202...
    Einfach nur fabelhaft!! Das Team, die Reise, Unterkünfte es war alles perfekt und unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen!!!
  • ?>
  • Regina - Costa Rica 22 / Vietnam 20
    (...) Die persönliche Beratung per Email oder Telefon ist sehr angenehm und sympathisch. Wir haben 2 Reisen mit IT’S YOUR TRIP geplant und durchgeführt und es hat alles sehr gut funktioniert. Die nächsten Reisen werden wir wieder mit IT’S YOUR TRIP planen.
  • ?>
  • Markus - Mexiko 2022
    (...) Von Anfang bis Ende unserer Reise haben wir uns sicher und und sehr gut aufgehoben gefühlt. Rundherum eine perfekte individuelle Reise.
  • ?>
  • C. Geiger - Tansania 2022
    Haben unsere Flitterwochen über It's your trip gebucht. Waren stets super zufrieden mit der gesamten Betreuung. Vielen, vielen Dank an Frau Smajic und Herrn Ruch für die tolle Betreuung. Der gesamte Urlaub war top organisiert und wir hatten eine unvergessliche Zeit. I...
  • ?>
  • Stefanie F. - Uganda 2021
    Einfach nur fabelhaft!! Das Team, die Reise, Unterkünfte es war alles perfekt und unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen!!!
  • ?>
  • Anja H.-G. - Ecuador 2018
    Reiseberatung war kompetent und immer erreichbar. Auf besondere Wünsche wurde besonders eingegangen. Uneingeschränkte Empfehlung!
  • ?>
  • Anne und Wolfgang B. - Indien 2019
    Die gemeinsame Zusammenstellung der Reiseroute entsprach unseren Erwartungen voll. Die gesamte Reise in Indien war ein Genuß. (...) Vielen Dank.
  • ?>
  • Alwin S. - Sri Lanka 2020
    (...) Bereits beim Angebot wurde umgehend auf unsere Ideen eingegangen. Natürlich hatten wir Änderungswünsche, die alle zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt und berücksichtigt wurden. Genauso reibungslos war der Ablauf in Sri Lanka. Der Fahrer (Mo :-) Thank y...
  • ?>
  • Christina D. - Südamerika 2016
    Vielen Dank für eine wunderschöne Südamerkareise bei der wir neben tollen Ländern auch tolle Menschen kennengelernt haben! Danke auch an das supernette und hilfsbereite Team vor Ort und Diego in Peru ganz speziell.
  • ?>
  • Timo L. - Myanmar, Thailand 2015
    Ich habe Myanmar und Thailand bereist und war begeistert. Die Guides haben mir wunderschöne Orte abseits der Gruppen gezeigt, man kam sich fast wie ein VIP vor. Die Organisation war perfekt, die Hotels spitze. Vielen Dank!
  • ?>
  • Cornelia R. - Chilereise 2014
    Eine hervorragend organisierte Reise im Süden Chiles, vom ersten Moment bis zur Abreise wurden wir persönlich betreut und auch auf individuelle Wünsche wurde immer direkt eingegangen. Schöne Hotels gepaart mit perfekter Organisiation. Die Guides hatten ein extrem br...
  • ?>
  • Herbert S. - Perureise 2014
    Als Vielreisender kann ich das durchaus abschätzen – EINE SO PERFEKT ORGANISIERTE TOUR HAB ICH NOCH NIE ERLEBT!! Schwieriges Umfeld, die Führer vor Ort waren erste Klasse, Service weit über Erwartung (bei allen Inlandsflügen waren die Bordkarten in doppelter Ausf...
  • ?>
  • Martin H. - Costa Rica 2013
    Wir sind mit dem Reiseprogramm, den Hotels und der Pünktlichkeit sehr zufrieden (…).Die Reiseroute war sehr interessant, ein guter Querschnitt durch das Land, besonders schön war der Endpunkt an der Pazifikseite.
  • ?>
  • Günther V. - Perureise 2013
    Wir waren außerordentlich zufrieden mit der Reisebetreuung, die Flugbuchungen und Bestätigungen liefen im Hintergrund problemlos (da waren wir –zugegeben- manchmal unnötig etwas ungläubig und hektisch). (…) Der Ablauf war super, die Hotels auch, genau unser Gesc...

Dies sind nur ein paar Stimmen zufriedener Kunden von Colibri Travel und der Dachmarke IT'S YOUR TRIP.

Jetzt Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unsere Reisepostille und erhalten Sie inspirierende Reiseideen, Insidertipps und exklusive Angebote vor allen anderen.
.

Fragen und Antworten zu Reisen nach Argentinien

1. Reisen in Argentinien 

    1.1. Wann ist die beste Reisezeit für Argentinien? 

    1.2. Was sind die schönsten Reiseziele in Argentinien? 

    1.3. Welche Tiere und Pflanzen kann ich auf einer Argentinien Reise sehen? 

    1.4. Mit welchen Ländern kann ich Argentinien gut kombinieren? 

    1.5. Kann ich Argentinien auch mit dem Mietwagen bereisen? 

 

2. Anreise und Vorbereitung 
 
    2.1. Wie reise ich am besten an? 

    2.2. Welche Kleidung soll ich für eine Argentinien Reise einpacken? 

 

3. Weitere wichtige Informationen für Ihre Argentinien Reise 

    3.1. Welche Sprachen werden in Argentinien gesprochen? 

    3.2. Wir zahle ich vor Ort? 

    3.3. Ist Argentinien ein sicheres Reiseland? 

 

1. Reisen in Argentinien

1.1. Wann ist die beste Reisezeit für Argentinien? 

Bei der Planung Ihrer Reise sollten Sie beachten, dass die Jahreszeiten in Argentinien entgegengesetzt zu unseren in Europa sind.  
Die beste Reisezeit für Argentinien Reisen ist von Oktober bis Dezember und von April bis Juni. Die Argentinier haben in den Monaten von Dezember bis Februar selbst Urlaub und verbringen diesen meist im eigenen Land, weswegen viele Orte in diesem Zeitraum sehr überfüllt sind. Auch die Preise für die Unterkunft (Hotels, Ferienwohnungen, etc.) sind in der Zeit teurer und überdies die Flüge gut gebucht. In den Monaten von Juni bis September bricht der Winter in Argentinien ein. Das Klima ist trockener, aber dennoch angenehm warm und kann nicht mit dem Winter in Europa verglichen werden.  

 

Reisende am Fritz Roy 

 
Der zu Argentinien gehörende Teil Patagoniens und das Feuerland sind am besten in den Sommermonaten von November bis Februar zu bereisen. Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf der Halbinsel Valdés ist von September bis November. Mediterranes Klima herrscht besonders in der Hauptstadt und Weinregion Argentiniens. In den Monaten Februar und März können Sie hautnah die Weinlese miterleben. In Nordosten Argentiniens, bei den Iguazú Wasserfällen, herrschen tropische Temperaturen. Das Gebiet können Sie daher über das ganze Jahr bereisen. Im Nordwesten Argentiniens rund um die Stadt Salta sind die Nächte im Winter kalt, dafür tagsüber angenehm warm. Im Sommer herrschen Temperaturen von über 40 °C. 

 

 
1.2. Was sind die schönsten Reiseziele in Argentinien? 

 

Iguazú Nationalpark

 

Papagei an den Iguazu Wasserfällen 

Der Park liegt im Nordosten Argentiniens an der Grenze zu Brasilien. Im Jahr 1934 wurde diese Naturwelt von Menschenhand angelegt und umfasst zu heutigen Zeit eine Gesamtfläche von ungefähr 677 km². Gemeinsam mit dem auf brasilianischer Seite liegenden Iguaçu Nationalpark wurde der Iguazú Nationalpark im Jahr 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.  
Die beliebteste Attraktion im Iguazú Nationalpark sind die Iguazú-Wasserfälle. Sie zählen zu den größten der Wélt und dehnen sich auf etwa 3 km Länge mit 20 großen und 255 kleinen Wasserfällen aus.  
Flora und Fauna sind hier im Einklang. Der Nationalpark weist viele seltene Säugetiere, Vogelarten und Reptilien auf. Exotische Tiere, wie beispielsweise Jaguare, Bären und Affen, fühlen sich in den dichtbewachsenen Regenwäldern nahe den Wasserfällen wohl.  
Es werden Safari-, Helikopter- sowie Bootstouren angeboten. 

 

Los Glaciares Nationalpark 

 

Perito Moreno Gletscher 

 

Der Los Glaciares Nationalpark liegt im argentinischen Teil Patagoniens und bedeckt eine massive Fläche von 4460 km². Der Name „Los Glaciares“ bezieht sich auf die gewaltige Eiskappe der 47 großen Gletscher in den Anden. Hierbei handelt es sich um die größte Eiskappe außerhalb Grönlands und der Antarktis. Die Stadt El Calafate bildet das Eingangstor zum Nationalpark "Los Glaciares" mit den berühmten Gletschern Perito Moreno, Onelli und Upsala, die man bei einer Wanderung auf dem Gletscher von gut ausgebauten Passarellen und vom Boot aus beobachten kann. Die Gletscher münden in den Lago Argentino-See, von dem aus man bei einer Bootsfahrt einen tollen Ausblick auf die Gletscherabbruchkante hat.  
 

Fritz Roy 

 Im Jahr 1981 wurde der Park von der UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen.  
Trekkingtouristen aus aller Welt besuchen den Nationalpark wegen der beiden Granitberge Cerro Torre und Fitz Roy, da sie für Bergsteiger und aktive Urlauber für Erkundungen geeignet sind. Überdies führen mehrstündige Wanderungen Sie zu einem Gletschersee am Fuße des Fitz Roy, bei der Sie die atemberaubende Kulisse genießen können. Angrenzend befindet sich auf chilenischer Seite der Nationalpark Torres del Paine
 

Auf der argentinischen Seite des Nationalparks trifft man auf über tausend Vogelarten (wie beispielsweise der Chilenische Flamingo), Pumas, Steppenfüchse, Lamas und Nandus. Die tiefer liegenden Gebiete bestehen aus patagonischer Steppe und subarktischer Flora. 

 

Tierra del Fuego

 

Tierra del Fuego 

Der Nationalpark Tierra del Fuego ist der Nationalpark im Süden Argentiniens. Das Schutzgebiet umfasst ein 630 km² großes Areal und liegt im Südosten der Insel Feuerland. Tierra del Fuego wurde im Jahre 1960 gegründet, um den südlichsten subantarktischen Wälder Schutz zu gewähren. Der Park verfügt, neben dem Naturreservat Valdés, über eine Meeresküste, weil er südlich vom Beagle-Kanal begrenzt wird. Der Nationalpark bietet Gletscher, weitreichende Täler, Schluchten, kristallklare Flüsse und Seen sowie Torfmoore.  

 

Mendoza

 



Im Jahr 1561 gegründet, gehört Mendoza zu einer der ältesten Kolonialstädte Argentiniens und Südamerikas. Die Stadt mit etwa 115.000 Einwohnern und die gleichnamige Provinz ist nicht nur in Argentinien für ihren erstklassigen Weinanbau bekannt. Dass Mendoza einst eine Wüstenstadt war, ist dank der grünen Alleen, bis an den Horizont reichenden Weinfeldern und den plätschernden Springbrunnen nur noch ein Relikt der alten Zeit. Der Kontrastreichtum Mendozas macht sie zu einem beliebten Ziel für Touristen, aber auch für Einheimische. Während tagsüber einer der vielen regionalen Weine in den örtlichen Bars genossen werden können, blüht erst nachts das berühmte Partyleben der Stadt auf.


Bariloche

 



Argentinien ist das Land der landschaftlichen Kontraste. Dieses Gefühl kommt besonders in der Stadt San Carlos de Bariloche zur Geltung. Statt warmen und sommerlichen Temperaturen erwartet die Besucher der Stadt ein angenehmes mild-winterliches Klima. Schnee ist in der Stadt mit 133.500 Einwohnern keine Seltenheit, so ist es wenig verwunderlich, dass sie sich als Ski-, Kletter- und Wandergebiet einen Namen gemacht hat. In einem Tal zwischen Bergen gelegen, bietet die Stadt eine herrliche Aussicht auf die hohen Gebirgsketten der südlichen Alpen. Neben der regionalen Schokoladenproduktion ist Bariloche auch durch ihre kulturell auffällige Nähe zu Deutschland und der Schweiz bekannt.



Ibera Sümpfe

Die Esteros del Iberá ist mit 13.000 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Sumpfgebiet Argentiniens und umfasst damit mehr als die fünffache Fläche Luxemburgs. Esteros del Iberá, was soviel wie "Mündung des hellen Wassers" bedeutet, ist seit seiner Renaturierung in den 90er Jahren zum größten Schutzgebiet Argentiniens geworden und beheimatet zahlreiche bedrohte sowie seltene Tierarten. Neben Riesenottern, Jaguaren, Ameisenbären, Capybaras, Alligatoren und Sumpfhirschen können hier auch bis zu 350 Vogelarten angetroffen werden. Das empfindliche Ökosystem der Esteros del Iberá ist aufgrund seiner versteckten und mysteriösen Lage ein echter Geheimtipp, den besonders die Naturliebhaber unter den Einheimischen und Touristen zu schätzen wissen.

 

El Rey 

 

Gegend um Salta 

 Der argentinische Nationalpark wurde 1948 auf dem Areal der alten Finca El Rey angelegt, die im Jahre 1767 als Festung der Spanier etabliert worden war. Er liegt in einer bergigen Landschaft im Grenzgebiet zwischen den Yungas und der Chaco-Ebene, weswegen er trockener und weniger urwaldhaft ist als die anderen Nationalparks im Westen. Im Chaco-Trockenwald ist die Vegetation weniger buschig. Dornensträucher und kleine Bäume wie der Quebracho überwiegen in dieser Ebene. Dichte Vegetation und mehrere Orchideenarten sind weiter im Nebelwald heimisch. Wiederum in den Bergwäldern sind Tannen, Erlen sowie einheimische Bäume vertreten. Die Fauna ist sehr artenreich. Hier finden sich zahlreiche Vogel-, Kleintier- und Insektenarten sowie einige Großraubtiere wie der Jaguar oder Puma. Die Natur mit all ihren Facetten ist der Hauptdarsteller des Parks. 

 

Seenregion

 

Bariloche 

Die Stadt San Carlos de Bariloche liegt am Fuße der Anden und ist von einer Vielzahl von Seen (Nahuel Huapi, Gutiérrez, Mascardi) und Bergen (Otto, Catedral, López) umgeben.  
Der Name Bariloche kommt vom Mapuche-Wort Vuriloche und bedeutet „Menschen hinter dem Berg“. Sie verdient das Prädikat Ganzjahresziel: Skiparadies im Winter, Fischfang und Blumen im Frühjahr, Seen und Berge im Sommer und Farben, Farben, Farben im Herbst. Der Ort ist berühmt für sein Skigebiet am Cerro Catedral, aber auch für die schöne Landschaft, die zum Klettern und Wandern einlädt.  
 
Das Gebiet um San Carlos de Bariloche genießt ein gemäßigtes Bergklima, allerdings ist das Wetter in Patagonien schwer vorherzusagen und die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht können sehr groß sein. Die Stadt Bariloche ist auch Anfangs- oder Endpunkt der Seenüberquerung nach Chile. Von hier geht es per Boot und Bus zum Todos los Santos-See auf chilenischer Seite und weiter in die Stadt Puerto Varas.  
Ein „Muss“ in dieser Region ist der Weg "Camino de los Siete Lagos" zwischen "San Carlos de Bariloche" und "San Martin de los Andes". Hier liegen idyllisch zwischen den Anden eingebettet sieben kleine und große Seen inmitten unberührter Natur. In der Seenregion gibt es eine Vielzahl von Nationalparks, die einen Besuch lohnen – bei jedem Besuch sollte der Nationalpark "Nahuel Huapi" enthalten sein, der entlang des Bergs "Cerro Tronador" viele Wandermöglichkeiten bietet. Ebenfalls im Nationalpark befinden sich die Insel Victoria und der weltweit einzigartige Arrayaneswald (besonders schön während der Blütezeit im Januar und Februar) mit Arrayán-Myrtenbäumen. Ebenso beeindruckend ist der Nationalpark Lanin mit dem gleichnamigen Vulkan, der bei vielen als schönster Berg Argentiniens gilt. Der Park ist gekennzeichnet durch die andinen patagonischen Wälder mit Baumarten wie dem Pehuén, dem Raulí und dem Roble pellín, die in Argentinien nur in der Bergkette von Neuquen inmitten einer atemberaubenden Landschaft voller Seen und Berge vorkommen.  
 
Der kleine Ort Villa La Angostura, am Nahuel Huapi See gelegen, besticht mit seiner in rustikaler Holzbauweise errichteten Innenstadt und lädt mit seinen Shops, Restaurants und Cafés zum Bummeln ein.  
 

 
Nationalpark Los Cardones

 

Gegend um Salta 

Der Los Cardones Nationalpark befindet sich in der Provinz Salta und umfasst eine Fläche von etwa 642 km². Er wurde im Jahre 1996 gegründet und hatte die Aufgabe, die höherliegende Vegetation der bunten Sierra und trockenen Schluchten des Gebiets zu schützen. Der Nationalpark wurde nach dem Kardon (Echinopsis atacamensis) benannt. Hierbei handelt es sich um eine Kakteenart, die in Höhen von bis zu 3500 Meter gedeiht und bis zu 12 Meter groß wird. Geschichtlich hat der Park noch mehr zu bieten, denn es wurden Fossilien von zahlreichen ausgestorbenen Tieren gefunden, einschließlich Spuren von Dinosauriern. Eine weitere Attraktion ist die Höhlenkunst der Inkas. 
 

 

Mar del Plata 

 

Mar del Plata 

Dies ist der ereignisreichste Badeort Argentiniens. Im Sommer besuchen 100.000 Urlauber Mar del Plata mit seinem atemberaubenden 20 Kilometer langen Sandstrand an der Atlantikküste. 
Die gesamte Küstenlinie umfasst etwa 50 Kilometer und lädt sowohl Sonnenanbeter als auch Wassersportler mit all den Buchten und Klippen sowie Sandstränden zum Baden, Surfen und Radeln ein. Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die neugotische Kathedrale San Pedro y Santa Cecilia, sind ebenso eine Attraktion und eine Abwechslung zum Strandurlaub. Eine weitere Attraktion ist der steinerne Wasserturm. Seine Spitze ist in der Nacht beleuchtet und stellt ein beliebtes Fotomotiv dar. Gegen eine kleine Gebühr kann der rund 48 Meter hohe Turm bestiegen werden und er bietet einen atemberaubenden Rundumblick über die Stadt. 
 

 

Buenos Aires

 

Casa Rosada in Buenos Aires 

Buenos Aires ist die Hauptstadt und das kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens, bekannt als die Welthauptstadt des Tangos. Sie bietet eine große Theater- und Musical-Szene, insgesamt gibt es nach offiziellen Angaben 173 Theater in der Stadt, das bekannteste ist das Teatro Colón, eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt. Die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt sind die Plaza de Mayo, die Casa Rosada (Sitz des Staatspräsidenten), das farbenfrohe Viertel von La Boca (im Süden der Stadt, bekannt für seine farbenprächtigen Hausfassaden und gilt als der Geburtsort des Tangos, in dem viele Einwanderer aus Italien leben), der Friedhof von Recoleta, wo unter anderem Evita Perón begraben liegt, der Obelisk auf der Avenida "9 de Julio", der breitesten Straße der Welt und der ehemalige Zentralmarkt Abasto, wo heute ein Einkaufszentrum untergebracht ist.  
 

In Buenos Aires gibt es über 3.500 Restaurants, die einheimische sowie internationale Küche anbieten. Dem Gast werden im Lokal so unterschiedliche Gerichte wie würzige Teigtaschen (Empanadas), oder die schmackhafte Pasta der italo-argentinischen Küche serviert. Klassiker ist jedoch das auf offenem Holzfeuer gebratene Fleisch: Asado.  

 

Tango Tänzer 

Ein besonders schönes Viertel ist das Stadtviertel La Boca: das berühmteste der 48 Stadtviertel der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts etablierte La Boca sich als eine Art Zusammenkunft italienischer Einwanderer der Arbeiterklasse. Des Weiteren gilt das La Boca Stadtviertel heute als die Geburtsstätte des Tangotanzes.  

 
Zu seinen Sehenswürdigkeiten zählen das bekannteste Fußballstadion „La Bonbonera“ und die Häuser aus buntem Schiffsblech. Die Bevölkerung errichtete mangels Alternativen ihre Häuser aus dem Blech von Schiffswracks. Dennoch können sich die regenbogenfarbenen Fassaden sehen lassen.  

 

2 Gauchos 

Von Buenos Aires aus kann man auf einem Tagesausflug eine der typisch argentinischen Rinderfarmen (Estancias) besuchen, um mehr über die rauen Gauchos und ihre Arbeit zu erfahren. Dabei besteht auch die Möglichkeit seine Fertigkeiten auf dem Pferd zu beweisen. Ebenfalls als Tagesausflug geht eine Fährüberfahrt über den Fluss "Rio de la Plata" nach Uruguay in das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Kolonialstädtchen Colonia del Sacramento

 

1.3. Welche Tiere und Pflanzen kann ich auf einer Argentinien Reise sehen? 

 

 Lama in Argentinien 
 
In den nördlichen Regenwäldern ist die Artenvielfalt größer als in der Pampa oder im kargen Süden. Jaguare, Ozelots und Pumas finden sich im Regenwald wie auch Ameisen- und Nasenbären, Tapire, Nabelschweine und Gürteltiere. Zahlreiche Papageienarten, Tukane und Kolibris sind typische Vögel für die Regenwälder im Norden. Lamas, Guanakos und Vikunjas sind übliche Tiere der Anden im Westen. Pumas, Bergkatzen und Andenschakale leben ebenso in dem Gebiet. Auch der Andenkondor, einer der größten Vögel der Welt, hat seinen Platz im Westen Argentinien gefunden. In der Pampa sieht es allerdings etwas anders aus. Zu den wenigen Tierarten zählen der Pampasfuchs, der Mara, der Pampashirsch und Nandus. An den Küsten Patagoniens sind Magellanpinguine, Kormorane und Magellanspechte, aber auch Mähnenrobben und Seebären wohnhaft. Im Süden findet man Zwerggürteltiere, Pudus und Südenhirsche.  
Argentiniens Flora ist vielfältig. Hierzu zählen der tropische Regenwald im Norden, die minderbewachsene Steppe der Pampa, die gewaltigen Gletscher im westlichen Teil Argentiniens sowie die eisigen Fjorde in den antarktischen Gebieten des Vorlandes. 
 

 
1.4. Mit welchen Ländern kann ich Argentinien gut kombinieren? 


Argentinien Reisen können Sie mit weiteren Ländern kombinieren. Für kombinierte Naturreisen empfehlen wir die Nachbarländer Chile, Brasilien und Uruguay in Erwägung zu ziehen. 
 


1.5. Kann ich Argentinien auch mit dem Mietwagen bereisen? 

Straße bei Salta 
 
Argentinien kann auch auf eigene Faust mit dem Mietwagen erkundet werden. In der Hochsaison sowie über Weihnachten und Neujahr sind die Mietpreise angehoben.  
Die Straßenverhältnisse sind überwiegend asphaltiert, vor allem die Straßen und Autobahnen in der Region der Hauptstadt Buenos Aires. Dennoch ist bei Regenfällen Vorsicht geboten, da es schnell zu Überschwemmungen auf den Straßen kommen kann. 
Wir empfehlen nicht ganz Argentinien mit dem Mietwagen zu bereisen. Die Distanzen werden oftmals unterschätzt und dies würde für Sie tagelanges Fahren bedeuten. 

 


2. Anreise und Vorbereitung 

 
2.1. Wie reise ich am besten an? 


Für einen touristischen Aufenthalt von nicht mehr als 90 Tagen besteht für deutsche Staatsbürger keine Visumspflicht.  
Die Fluggesellschaft der Lufthansa fliegt von Deutschland nach Argentinien. Die beliebteste Flugroute ist von Frankfurt am Main nach Buenos Aires, dabei beträgt die Flugzeit knapp 15 Stunden. Viele große Städte sind mit bequemen Überlandbussen verbunden, welche auch das Hauptverkehrsmittel für längere Strecken ist. Wegen der großen Distanzen sind Inlandsflüge lohnend, zumal die Preise nicht all zu hoch sind. 


2.2. Welche Kleidung soll ich für eine Argentinien Reise einpacken? 


In den Sommermonaten Südamerikas ist im Norden tagsüber luftige Kleidung angemessen und für die kühleren Nächte etwas Warmes zum Überziehen. In Patagonien und Feuerland werden im südlichen Hochsommer ein warmer Pullover und dickere wind- und wasserdichte Jacke, sowie feste und warme Schuhe benötigt. 


 
3. Weitere wichtige Informationen für Ihre Argentinien Reise 

 
3.1. Welche Sprachen werden in Argentinien gesprochen? 

Die landesweite Amtssprache in Argentinien ist Spanisch. Zu beachten gilt: Die argentinische Spanisch ist in der Aussprache, der Grammatik sowie des Wortschatzes nicht ganz mit dem europäischen Spanisch gleichzusetzen. 

 

3.2. Wir zahle ich vor Ort? 

Die argentinische Währung ist der Peso. Im Allgemeinen ist die Mitnahme von US-Dollarn empfehlenswert. Euros kann man in den meisten Großstädten in allen Banken eintauschen. Dies ist in den ländlichen Regionen nicht der Fall. Es werden fast überall Kreditkarten akzeptiert, wie die z.B. American Express, VISA, Diners und Master Card. 

 

3.3. Ist Argentinien ein sicheres Reiseland? 

Argentinien ist ein sehr sicheres Reiseland. Dennoch sollten Sie auf wertvolle Gegenstände verzichten, wenn Sie sich auf die Straßen begeben. Nutzen Sie bei Argentinien Reisen ausschließlich registrierte Taxis, die Sie sich vom Hotel etc. rufen lassen.