; ; ; ; ; ; ; ;

Europa - Portugal

  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen
  • Reise zu den Blauwalen

Begegnen Sie den „Giganten der Weltmeere“ bei den Whale-Watching-Ausfahrten.

15 Tage / 14 Nächte
Gruppenreise
Flug auf Anfrage ergänzbar

Preis: ab 1090 €

pro Person

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

team_img_9.jpg

Lejla Smajic


Ihr Ansprechpartner


Ich freue mich auf Ihre Fragen:

+49 (0) 89 69393228

info@colibri-travel.de


mehr über Lejla Smajic

 


Highlights


* 6 Whale Watching Ausfahrten inklusive
* Sichtung von bis zu 7 Walarten möglich
* vielfältige Aktivitäten zu Wasser und an Land
* Tagesausflug zur Nachbarinsel Faial
* Tour im Hochland Picos

 

Hinweis: Wenn Sie ein Vor- oder Nachprogramm wünschen, um noch mehr zu erleben, bieten wir Ihnen dies gerne an. Schreiben Sie uns einfach!

Reiseablauf

Auf ihrem Weg in die Arktis ziehen die großen Bartenwale für etwa vier Monate an den Azoren vorbei und „tanken“ an dieser Taststätte im Atlantik ihren Krill-Vorrat auf. Dazu erwarten Sie weitere Programmpunkte wie der Besuch des Walfangmuseums, Wanderungen zur Vogelbeobachtung und eine Tagesfahrt zu Insel Faial. 


Tag 1: Anreise


Individuelle Anreise (Flug optional) direkt auf die Insel Pico oder auf die Nachbarinsel Faial (30- minütige Fährüberfahrt nach Pico optional, Kosten für Transfer 50 Euro + Fährüberfahrt ca. 8 Euro pro Person). Empfang am Flughafen und Transfer nach Madalena zu Ihrer Unterkunft. Aufgrund der Flugzeiten ist teilweise eine Vor- oder Nachübernachtung Lissabon notwendig. Oder Sie buchen die „Weiße Stadt“ am Tejo als Vorprogramm. Am frühen Abend treffen Sie sich mit den Teilnehmern zur Begrüßung. 14 Übernachtungen im Gästehaus Daniel, im Hotel Caravelas oder im Apartment Maroicos.



Tag 2: Bootstouren und Ausflüge an Land (SV/F)


Die Insel Pico im Archipel der Azoren ist Ausgangspunkt für die Whale Watching Touren. Dazu
unternehmen Sie in Begleitung erfahrener Bootsführer 6 Ausfahrten zu den Giganten der Meere. Die ca. 3-stündigen Wal-Ausfahrten sind auf die zwei Wochen verteilt. Der genaue Terminplan wird stets von Wetter, Wind und Seegang bestimmt. Die Teilnehmer treffen sich dazu an der Station am Alten Hafen von Madalena. Tagsüber haben die Vigias (Walbeobachter) das Meer von ihren Aussichtstürmen, die über die Insel verteilt sind, im Blick. Von dort beobachten die erfahrenen Späher das Meer und melden über Funk jede Sichtung eines bis zu 8 m hohen Blas an die Whale Watching Boote. Vorsichtig und respektvoll nähern sich die Boote den Tieren, ohne zu stören. Blauwale sind die größten Bewohner unseres Planeten. Sie passieren auf Ihrem Weg in Richtung Norden die Azoren. Sie bewohnen alle Ozeane bis zu den Packeisgrenzen. Innerhalb dieses riesigen Verbreitungsgebietes führen sie saisonale Wanderungen über Tausende von Kilometern durch. Ab März können die bis zu 30 m langen und bis zu 200 Tonnen schweren Bartenwale gesichtet werden. Sie kommen aus den subtropischen Gebieten, um den Sommer in den polaren Meeren zu verbringen. Bei den Ausfahrten können Sie die Verhaltensweise der Tiere beobachten. Es gibt kein eindrucksvolleres Erlebnis als einen Wal vom Boot aus sehen zu dürfen. In den azoreanischen Gewässern vor Pico konnten in den vergangenen Jahren weitere Bartenwale beobachtet werden. Dazu zählen Buckel-, Mink-, Finn- und Seiwale. Buckelwale gelten als Sänger unter den Walen. Markant sind ihre ausgeprägten Seitenflipper und ihre gewaltigen Sprünge. Neben den „Saisongästen“ lassen sich ganzjährig Pottwale und verschiedene Delphinarten wie Große Tümmler sowie Gemeine Delphine beobachten.

Da es auf Pico viel mehr zu entdecken gibt, sind weitere, interessante Programmpunkte geplant. Sie besuchen beispielsweise die Brutstätten des Sepia-Sturmtauchers – auf Portugiesisch „cagaro“- und halten Ausschau nach dem Azoren Abendsegler. Die Sepia-Sturmtaucher haben auf Pico eine ihrer wenigen Brutstätten im Atlantik. Sie nisten in den Lava-Spalten und folgen den Delphinen bei der Jagd, um dabei bis in 10 m Tiefe abzutauchen. Zudem besuchen Sie das Walfangmuseum in Lajes do Pico. Das Walfänger-Museum schildert die Bedeutung des traditionellen Walfang, der zum Glück schon vor mehr als 20 Jahren eingestellt wurde. Die Tradition stammt aus dem 18. Jahrhundert, als amerikanische Walfänger hierher kamen, um Pottwale zu jagen. Im Museum wird die Gewinnung von Ölen und Mehlen gezeigt. In der Dauerausstellung sind ein Original-Walfangboot, eine Schmiede sowie Informationen zu Walfangtechniken und über Scrimshaws (gravierte Walzähne) aufbereitet. Sie besuchen einen „Vigias de Baleia“ (Walbeobachtungsposten), der an einem strategischen Punkt der Insel errichtet wurde und früher dazu diente, vom Land aus Wale zu sichten und an die Walfänger zu melden. Die „vigias“ liegen an der Küste, von wo sie einen überwältigenden Rundblick haben. Der Besuch der Nachbarinsel Faial hat seinen besonderen Reiz. Die „Blaue Insel“ ist bekannt für die vielen blauen Hortensien, den internationalen Yachthafen von Horta, wo Segler auf ihrer Atlantiküberquerung Zwischenstation machen und der mächtigen Caldeira im Zentrum der Insel. Vom Kraterrand können Sie die Insel in alle Richtungen überblicken. Im Westen der Insel zeugt der Ponta dos Capelinhos vom vulkanischen Ursprung. Eine Tour im Hochland Picos und der Besuch des Weinbaugebietes auf Pico, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, vervollständigen das abwechslungsreiche Programm.



Tag 3: Bootstouren und Ausflüge an Land (SV/F)


Die Insel Pico im Archipel der Azoren ist Ausgangspunkt für die Whale Watching Touren. Dazu
unternehmen Sie in Begleitung erfahrener Bootsführer 6 Ausfahrten zu den Giganten der Meere. Die ca. 3-stündigen Wal-Ausfahrten sind auf die zwei Wochen verteilt. Der genaue Terminplan wird stets von Wetter, Wind und Seegang bestimmt. Die Teilnehmer treffen sich dazu an der Station am Alten Hafen von Madalena. Tagsüber haben die Vigias (Walbeobachter) das Meer von ihren Aussichtstürmen, die über die Insel verteilt sind, im Blick. Von dort beobachten die erfahrenen Späher das Meer und melden über Funk jede Sichtung eines bis zu 8 m hohen Blas an die Whale Watching Boote. Vorsichtig und respektvoll nähern sich die Boote den Tieren, ohne zu stören. Blauwale sind die größten Bewohner unseres Planeten. Sie passieren auf Ihrem Weg in Richtung Norden die Azoren. Sie bewohnen alle Ozeane bis zu den Packeisgrenzen. Innerhalb dieses riesigen Verbreitungsgebietes führen sie saisonale Wanderungen über Tausende von Kilometern durch. Ab März können die bis zu 30 m langen und bis zu 200 Tonnen schweren Bartenwale gesichtet werden. Sie kommen aus den subtropischen Gebieten, um den Sommer in den polaren Meeren zu verbringen. Bei den Ausfahrten können Sie die Verhaltensweise der Tiere beobachten. Es gibt kein eindrucksvolleres Erlebnis als einen Wal vom Boot aus sehen zu dürfen. In den azoreanischen Gewässern vor Pico konnten in den vergangenen Jahren weitere Bartenwale beobachtet werden. Dazu zählen Buckel-, Mink-, Finn- und Seiwale. Buckelwale gelten als Sänger unter den Walen. Markant sind ihre ausgeprägten Seitenflipper und ihre gewaltigen Sprünge. Neben den „Saisongästen“ lassen sich ganzjährig Pottwale und verschiedene Delphinarten wie Große Tümmler sowie Gemeine Delphine beobachten.

Da es auf Pico viel mehr zu entdecken gibt, sind weitere, interessante Programmpunkte geplant. Sie besuchen beispielsweise die Brutstätten des Sepia-Sturmtauchers – auf Portugiesisch „cagaro“- und halten Ausschau nach dem Azoren Abendsegler. Die Sepia-Sturmtaucher haben auf Pico eine ihrer wenigen Brutstätten im Atlantik. Sie nisten in den Lava-Spalten und folgen den Delphinen bei der Jagd, um dabei bis in 10 m Tiefe abzutauchen. Zudem besuchen Sie das Walfangmuseum in Lajes do Pico. Das Walfänger-Museum schildert die Bedeutung des traditionellen Walfang, der zum Glück schon vor mehr als 20 Jahren eingestellt wurde. Die Tradition stammt aus dem 18. Jahrhundert, als amerikanische Walfänger hierher kamen, um Pottwale zu jagen. Im Museum wird die Gewinnung von Ölen und Mehlen gezeigt. In der Dauerausstellung sind ein Original-Walfangboot, eine Schmiede sowie Informationen zu Walfangtechniken und über Scrimshaws (gravierte Walzähne) aufbereitet. Sie besuchen einen „Vigias de Baleia“ (Walbeobachtungsposten), der an einem strategischen Punkt der Insel errichtet wurde und früher dazu diente, vom Land aus Wale zu sichten und an die Walfänger zu melden. Die „vigias“ liegen an der Küste, von wo sie einen überwältigenden Rundblick haben. Der Besuch der Nachbarinsel Faial hat seinen besonderen Reiz. Die „Blaue Insel“ ist bekannt für die vielen blauen Hortensien, den internationalen Yachthafen von Horta, wo Segler auf ihrer Atlantiküberquerung Zwischenstation machen und der mächtigen Caldeira im Zentrum der Insel. Vom Kraterrand können Sie die Insel in alle Richtungen überblicken. Im Westen der Insel zeugt der Ponta dos Capelinhos vom vulkanischen Ursprung. Eine Tour im Hochland Picos und der Besuch des Weinbaugebietes auf Pico, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, vervollständigen das abwechslungsreiche Programm.



Tag 4: Bootstouren und Ausflüge an Land (SV/F)


Die Insel Pico im Archipel der Azoren ist Ausgangspunkt für die Whale Watching Touren. Dazu
unternehmen Sie in Begleitung erfahrener Bootsführer 6 Ausfahrten zu den Giganten der Meere. Die ca. 3-stündigen Wal-Ausfahrten sind auf die zwei Wochen verteilt. Der genaue Terminplan wird stets von Wetter, Wind und Seegang bestimmt. Die Teilnehmer treffen sich dazu an der Station am Alten Hafen von Madalena. Tagsüber haben die Vigias (Walbeobachter) das Meer von ihren Aussichtstürmen, die über die Insel verteilt sind, im Blick. Von dort beobachten die erfahrenen Späher das Meer und melden über Funk jede Sichtung eines bis zu 8 m hohen Blas an die Whale Watching Boote. Vorsichtig und respektvoll nähern sich die Boote den Tieren, ohne zu stören. Blauwale sind die größten Bewohner unseres Planeten. Sie passieren auf Ihrem Weg in Richtung Norden die Azoren. Sie bewohnen alle Ozeane bis zu den Packeisgrenzen. Innerhalb dieses riesigen Verbreitungsgebietes führen sie saisonale Wanderungen über Tausende von Kilometern durch. Ab März können die bis zu 30 m langen und bis zu 200 Tonnen schweren Bartenwale gesichtet werden. Sie kommen aus den subtropischen Gebieten, um den Sommer in den polaren Meeren zu verbringen. Bei den Ausfahrten können Sie die Verhaltensweise der Tiere beobachten. Es gibt kein eindrucksvolleres Erlebnis als einen Wal vom Boot aus sehen zu dürfen. In den azoreanischen Gewässern vor Pico konnten in den vergangenen Jahren weitere Bartenwale beobachtet werden. Dazu zählen Buckel-, Mink-, Finn- und Seiwale. Buckelwale gelten als Sänger unter den Walen. Markant sind ihre ausgeprägten Seitenflipper und ihre gewaltigen Sprünge. Neben den „Saisongästen“ lassen sich ganzjährig Pottwale und verschiedene Delphinarten wie Große Tümmler sowie Gemeine Delphine beobachten.

Da es auf Pico viel mehr zu entdecken gibt, sind weitere, interessante Programmpunkte geplant. Sie besuchen beispielsweise die Brutstätten des Sepia-Sturmtauchers – auf Portugiesisch „cagaro“- und halten Ausschau nach dem Azoren Abendsegler. Die Sepia-Sturmtaucher haben auf Pico eine ihrer wenigen Brutstätten im Atlantik. Sie nisten in den Lava-Spalten und folgen den Delphinen bei der Jagd, um dabei bis in 10 m Tiefe abzutauchen. Zudem besuchen Sie das Walfangmuseum in Lajes do Pico. Das Walfänger-Museum schildert die Bedeutung des traditionellen Walfang, der zum Glück schon vor mehr als 20 Jahren eingestellt wurde. Die Tradition stammt aus dem 18. Jahrhundert, als amerikanische Walfänger hierher kamen, um Pottwale zu jagen. Im Museum wird die Gewinnung von Ölen und Mehlen gezeigt. In der Dauerausstellung sind ein Original-Walfangboot, eine Schmiede sowie Informationen zu Walfangtechniken und über Scrimshaws (gravierte Walzähne) aufbereitet. Sie besuchen einen „Vigias de Baleia“ (Walbeobachtungsposten), der an einem strategischen Punkt der Insel errichtet wurde und früher dazu diente, vom Land aus Wale zu sichten und an die Walfänger zu melden. Die „vigias“ liegen an der Küste, von wo sie einen überwältigenden Rundblick haben. Der Besuch der Nachbarinsel Faial hat seinen besonderen Reiz. Die „Blaue Insel“ ist bekannt für die vielen blauen Hortensien, den internationalen Yachthafen von Horta, wo Segler auf ihrer Atlantiküberquerung Zwischenstation machen und der mächtigen Caldeira im Zentrum der Insel. Vom Kraterrand können Sie die Insel in alle Richtungen überblicken. Im Westen der Insel zeugt der Ponta dos Capelinhos vom vulkanischen Ursprung. Eine Tour im Hochland Picos und der Besuch des Weinbaugebietes auf Pico, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, vervollständigen das abwechslungsreiche Programm. 


Weiteren Reiseverlauf anzeigen

Leistungen

Inkludierte Leistungen

Flughafentransfers ab/bis Insel Pico

14 Übernachtungen im Doppelzimmer in der von Ihnen gewählten Unterkunft

14 Frühstück oder 14 Selbstverpflegung (je nach Unterkunft)

6 x Whale-Watching (wetterabhängig, Dauer ca. 3 h)

Besuch des Walfangmuseums

Besuch des Walbeobachtungspostens

Besuch der Brutstätten des Sepia-Sturmtauchers und Beobachtung der Azoren-Abendsegler

Tagesausflug zur Insel Faial und Besuch des Yachthafens

Tour im Hochland Picos

Besuch des UNESCO Weltkulturerbes für den Weinanbau

Deutsch sprechende Betreuung vor Ort

24 Std. Notfallservice

Exkludierte Leistungen

Fährüberfahrt Faial – Pico – Faial ca. 8 € p. P.

Verpflegung und Getränke

Trinkgelder

persönliche Ausgaben

Versicherungen

Zubuchbare Leistungen

Zuschlag - Hotel mit Verpflegung350 € Pro Person

 

Gerne bieten wir Ihnen die passenden Flüge an. Oft gibt es jedoch online auf verschiedenen Flugportalen bessere Flugpreise Damit Sie nicht mehr als nötig zahlen, suchen wir Ihnen auch immer gerne ein entsprechendes Angebot heraus, wenn dieses günstiger ist als die Tarife, die wir von den Airlines bekommen. Sie können dann entscheiden, wo Sie die Flüge buchen, denn für den Reiseablauf macht dies keinerlei Unterschied.


Termine und Preise

Mindestteilnehmerzahl: 2

Anmerkung: Dies ist eine Gruppenreise, daher können Sie sich selbstverständlich auch mit weniger Personen anmelden
von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
03/04/2021 - 17/04/20211090 €1480 €
17/04/2021 - 01/05/20211090 €1480 €
01/05/2021 - 15/05/20211090 €1480 €
15/05/2021 - 29/05/20211090 €1480 €
22/05/2021 - 05/06/20211090 €1480 €

Reisetipps

Portugal

Weitere ausgewählte Reisen

  • Wale & Delphine
    Preis p.P: ab 599 €
    Reisedauer: 9 Tage / 8 Nächte
  • Wale, Levadas und Blumen
    Preis p.P: ab 739 €
    Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
  • Reise zu den Blauwalen
    Preis p.P: ab 1090 €
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.   Mehr Informationen