• 1592152220_b5690073453a07e87f00f95ef1da67ea.jpg
  • 1592152222_f78d47a623b71bcea0f1326eb205d9f6.jpg
  • 1592152224_ec787e073f0ce841543a1c4d578b8d06.jpg
  • 1592153044_5bbcad295ff54b60953b0dec1ceadc19.JPG
  • 1592153052_8fcd86f02da5266c2b65c3c2ba89295e.JPG
oder

Schweden Reisen: Ein Paradies für Naturfreunde

Wer nach Schweden reist, den erwartet eine unglaubliche Vielfalt an Gegensätzen. Wunderschöne wilde Wälder, unzählige, teilweise mit Eis bedeckte Seen und Graswiesen zeichnen die Natur aus. Hier und da ist ein altes Bauernhaus zu entdecken, aber sonst herrscht unendliche Weite. Aber es gibt auch das lebhafte Schweden mit seinen Metropolen wie der Hauptstadt Stockholm oder Malmö. Fahren Sie auf einem Hundeschlitten, nächtigen Sie im Eishotel oder shoppen Sie in der Innenstadt Stockholms.

Fragen rund ums Reisen in Schweden? Hier finden Sie alle wichtigen Schweden Reiseinfos.

Beste Reisezeit für Schweden Reisen

 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Einige der Sehenswürdigkeiten in Schweden

  • Nordlichter Norwegen_30_1.jpg

    Nordlichter

    Erleben Sie die Magie der Aurora Borealis, der berühmten Nordlichter. Nahe dem Polarkreis kann man dieses Naturschauspiel ab August bewundern.

  • Nationalparks

    6.320 Quadratkilometer an Nationalparks gilt es in Schweden zu erkunden. Ob beim Wandern, mit dem Mietwagen oder auf dem Wasserweg - die einzigartige Natur wird Sie verzaubern!

    Bär in Schweden_30_2.jpg
  • Rentiere in Schweden_30_3.jpg

    Schärengarten der Westküste 

    Die Westküste, die sich bis zur norwegischen Grenze erstreckt, ist gesäumt von kleinen Inseln, die mit Ruhe und Natur das typische Schweden präsentieren.

  • Stockholm

    Alte Geschichte trifft auf Moderne - Stockholm ist facettenreich. Die königliche Residenz auf der einen Seite, moderne Einkaufsviertel auf der anderen. Hier gibt es viel zu entdecken!

    Stockholm_30_4.jpg

Inseln, Fjorde und Natur pur erwarten Sie!

Das Staatsgebiet des Königreichs Schweden umfasst den östlichen Teil der Skandinavischen Halbinsel und grenzt an das Kattegat, Norwegen, Finnland und die Ostsee, in der die beiden größten Inseln des Landes liegen: Gotland und Öland. Und auch sonst ist Schweden reich an Inseln: Rund 220.000 gibt es, dazu über 95.000 Binnenseen! Neben der wilden Schärenküste und dem berühmten Småland kann man unberührte Natur mit schier endlosen Wäldern und eine besonders artenreiche Tierwelt entdecken.

Schwedens Westküste, die sogenannte Bohuslän-Küste, lockt mit unzähligen Meerestieren wie Austern, Hummern und Garnelen. Erleben Sie dort ungezähmte Natur und Schwedens einziges Korallenriff. In Lappland im hohen Norden können Sie von November bis April das Nordlicht bestaunen. Wie anders mutet da die Stadt an. Insbesondere Schwedens Hauptstadt Stockholm ist mit ihren historischen Bauten, ihrer einzigartigen Atmosphäre und einem Potpourri an Kultur eine Reise wert. Erleben Sie den Flair Skandinaviens, gehen Sie entspannt an der Uferpromenade flanieren, machen Sie Insel-Hopping mit den Schärengartenbooten.

Einige Schweden Reisevorschläge unserer Experten

sibiel-103570-1920
Glanzlichter Rumäniens
Preis p.P: ab 1160
Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
folklore.jpg
Mietwagenreise durch Estland und Lettland
Preis p.P: ab 1391
Reisedauer: 10 Tage / 9 Nächte
akropolis
Peloponnes mit dem Mietwagen erkunden
Preis p.P: ab 1085
Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte
malbork-burg
Route der Schlösser durch Polen
Preis p.P: ab 729
Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
ksiaz-schloss
Westpolen mit dem eigenen PKW entdecken
Preis p.P: ab 867
Reisedauer: 7 Tage / 6 Nächte

Das sagen unsere Kunden

    ?>
  • Stefanie Flouros - Uganda Reise 202...
    Einfach nur fabelhaft!! Das Team, die Reise, Unterkünfte es war alles perfekt und unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen!!!
  • ?>
  • Regina - Costa Rica 22 / Vietnam 20
    (...) Die persönliche Beratung per Email oder Telefon ist sehr angenehm und sympathisch. Wir haben 2 Reisen mit IT’S YOUR TRIP geplant und durchgeführt und es hat alles sehr gut funktioniert. Die nächsten Reisen werden wir wieder mit IT’S YOUR TRIP planen.
  • ?>
  • Markus - Mexiko 2022
    (...) Von Anfang bis Ende unserer Reise haben wir uns sicher und und sehr gut aufgehoben gefühlt. Rundherum eine perfekte individuelle Reise.
  • ?>
  • C. Geiger - Tansania 2022
    Haben unsere Flitterwochen über It's your trip gebucht. Waren stets super zufrieden mit der gesamten Betreuung. Vielen, vielen Dank an Frau Smajic und Herrn Ruch für die tolle Betreuung. Der gesamte Urlaub war top organisiert und wir hatten eine unvergessliche Zeit. I...
  • ?>
  • Stefanie F. - Uganda 2021
    Einfach nur fabelhaft!! Das Team, die Reise, Unterkünfte es war alles perfekt und unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen!!!
  • ?>
  • Anja H.-G. - Ecuador 2018
    Reiseberatung war kompetent und immer erreichbar. Auf besondere Wünsche wurde besonders eingegangen. Uneingeschränkte Empfehlung!
  • ?>
  • Anne und Wolfgang B. - Indien 2019
    Die gemeinsame Zusammenstellung der Reiseroute entsprach unseren Erwartungen voll. Die gesamte Reise in Indien war ein Genuß. (...) Vielen Dank.
  • ?>
  • Alwin S. - Sri Lanka 2020
    (...) Bereits beim Angebot wurde umgehend auf unsere Ideen eingegangen. Natürlich hatten wir Änderungswünsche, die alle zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt und berücksichtigt wurden. Genauso reibungslos war der Ablauf in Sri Lanka. Der Fahrer (Mo :-) Thank y...
  • ?>
  • Christina D. - Südamerika 2016
    Vielen Dank für eine wunderschöne Südamerkareise bei der wir neben tollen Ländern auch tolle Menschen kennengelernt haben! Danke auch an das supernette und hilfsbereite Team vor Ort und Diego in Peru ganz speziell.
  • ?>
  • Timo L. - Myanmar, Thailand 2015
    Ich habe Myanmar und Thailand bereist und war begeistert. Die Guides haben mir wunderschöne Orte abseits der Gruppen gezeigt, man kam sich fast wie ein VIP vor. Die Organisation war perfekt, die Hotels spitze. Vielen Dank!
  • ?>
  • Cornelia R. - Chilereise 2014
    Eine hervorragend organisierte Reise im Süden Chiles, vom ersten Moment bis zur Abreise wurden wir persönlich betreut und auch auf individuelle Wünsche wurde immer direkt eingegangen. Schöne Hotels gepaart mit perfekter Organisiation. Die Guides hatten ein extrem br...
  • ?>
  • Herbert S. - Perureise 2014
    Als Vielreisender kann ich das durchaus abschätzen – EINE SO PERFEKT ORGANISIERTE TOUR HAB ICH NOCH NIE ERLEBT!! Schwieriges Umfeld, die Führer vor Ort waren erste Klasse, Service weit über Erwartung (bei allen Inlandsflügen waren die Bordkarten in doppelter Ausf...
  • ?>
  • Martin H. - Costa Rica 2013
    Wir sind mit dem Reiseprogramm, den Hotels und der Pünktlichkeit sehr zufrieden (…).Die Reiseroute war sehr interessant, ein guter Querschnitt durch das Land, besonders schön war der Endpunkt an der Pazifikseite.
  • ?>
  • Günther V. - Perureise 2013
    Wir waren außerordentlich zufrieden mit der Reisebetreuung, die Flugbuchungen und Bestätigungen liefen im Hintergrund problemlos (da waren wir –zugegeben- manchmal unnötig etwas ungläubig und hektisch). (…) Der Ablauf war super, die Hotels auch, genau unser Gesc...

Dies sind nur ein paar Stimmen zufriedener Kunden von Colibri Travel und der Dachmarke IT'S YOUR TRIP.

Jetzt Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unsere Reisepostille und erhalten Sie inspirierende Reiseideen, Insidertipps und exklusive Angebote vor allen anderen.
.

Fragen und Antworten zu Reisen nach Schweden

1. Reisen in Schweden 

    1.1. Wann ist die beste Reisezeit für Schweden? 

    1.2. Was sind die schönsten Reiseziele in Schweden? 

    1.3. Welche Tiere und Pflanzen kann ich auf einer Schweden Reise sehen? 

    1.4. Was muss ich über Schlittenhunde wissen? 

    1.5. Kann ich Schweden mit dem Mietwagen erkunden? 

    1.6. Mit welchen Ländern kann ich Schweden gut kombinieren? 

    1.7. Büchertipps für Schweden Reisen 

 

2. Anreise und Vorbereitung 

    2.1. Wie reise ich am besten an? 

    2.2. Welche Einreisebestimmungen gelten für Schweden? 

    2.3. Welche Kleidung soll ich für eine Schweden Reise einpacken? 

 

3. Weitere wichtige Informationen für Ihre Schweden Reise 

    3.1. Welche Sprachen werden in Schweden gesprochen? 

    3.2. Wie zahle ich vor Ort? 

    3.3. Welche Vorwahl hat Schweden? 

    3.4. Wie gut ist das Internet in Schweden? 

    3.5. Wie ist die Zeitverschiebung im Vergleich zu Mitteleuropäischer Zeit?

 

1. Reisen in Schweden 

1.1. Wann ist die beste Reisezeit für Schweden? 

Eine optimale Reisezeit für Schweden gibt es eigentlich nicht – das Land ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Allerdings sind die Winter in Skandinavien sehr kalt und schneereich und es wird auch tagsüber kaum richtig hell. Im Sommer hingegen ist es nachts nie vollständig dunkel, und in der warmen Jahreszeit scheinen Mensch und Natur zum Leben zu erwachen. 
 
Welche Reisezeit am besten geeignet ist, hängt sehr davon ab, was man in Schweden erleben möchte. Wer die Schlittenhunde in Lappland erleben möchte, sollte im Winter fahren. Für eine Erkundung der schönsten Städte im Süden wie Stockholm, Malmö und Göteborg ist der Sommer eher zu empfehlen. Ein besonderes Erlebnis ist sicher das Mittsommerfest im Juni zur Zeit der Sommersonnenwende. In den dann sehr hellen und warmen Nächten schläft in Schweden niemand, denn man feiert den Abschied vom kalten und dunklen Winter und begrüßt mit kleinen Festen und Feiern den Sommer. 

Klimatabelle aus Östersund, Schweden. 

Monat 

Temperatur in °C 

Niederschlag in mm 

Januar 

-8,6 

34 

Februar 

-7,5 

26 

März 

-3,4 

27 

April 

1,5 

31 

Mai 

7,7 

37 

Juni 

12,6 

60 

Juli 

14,3 

83 

August 

13 

63 

September 

8,6 

61 

Oktober 

3,9 

46 

November 

-2,3 

40 

Dezember 

-6,2 

40 

 

1.2. Was sind die schönsten Reiseziele in Schweden? 

Für Natur- und Erlebnisreisende bietet Schweden eine Vielzahl an atemberaubenden Landschaftskulissen, die unbedingt sehenswert sind. In unserer Vorauswahl bekommen Sie einen kleinen Vorgeschmack auf das vielfältige Traumziel. 

 

Stockholm

 

Stockholm 

Kulturreiche Vergangenheit trifft die Neuerungen des 21. Jahrhunderts: Die schwedische Hauptstadt bietet neben zahlreichen Denkmälern und Sehenswürdigkeiten alles, was das Herz an Shoppingmöglichkeiten und modernem Flair begehrt. In der größten Stadt Skandinaviens kommt eine Vielzahl an unterschiedlichen Kulturen zusammen, zudem beherbergt sie die Residenz des schwedischen Königs. Das Stockholmer Stadtbild und seine Architektur sind von der besonderen Lage der Stadt an den Ufern des von Westen nach Osten verlaufenden Ausflusses des Mälaren, dem in nordsüdlicher Richtung verlaufenden Höhenrücken der Gletschermoräne und der zentralen Stadtinsel mitten im Strom geprägt. Flanieren Sie in Stockholms Altstadt (Gamla Stan) durch verwinkelte Gassen mit zahlreichen Bars und Cafés, erkunden Sie die vielen Inseln mit der Fähre oder jagen Sie in den angesagten Stadtteilen wie Södermalm den neuesten Trends hinterher. Sie sollten sich auf jeden Fall auch Zeit nehmen, die Museen der zu Stadt zu besuchen Besonders imposant ist zum Beispiel die „Vasa“, eine alte schwedische Galeone, die in der Stockholmer Bucht versunken war und 1961 geborgen wurde. 

 
 Die Nordlichter

 

Mann mit Nordlichtern
Die Nordlichter, auch Aurora borealis genannt, gelten als eines der schönsten und magischsten Naturereignisse der Welt. Ab August, wenn die Nächte wieder länger werden, können die bunten Himmelslichter bei klarem Himmel bestaunt werden. Da die Nordlichter besonders innerhalb des Polarkreises gesehen werden können, ist es nicht verwunderlich, dass Schweden und insbesondere die Provinz Lappland ideal für die Jagd nach der Aurora sind. Für solche Vorhaben unter Touristen während ihrer Schweden Reisen hat sich besonders die Gemeinde Kiruna einen Namen gemacht. Im Umkreis dieser lappländischen Stadt sind die Nordlichter deutlich besser als im Rest des Landes zu sehen. Wer noch näher an die Natur möchte und dabei die Polarlichter entdecken will, für den ist der Nationalpark Abisko die richtige Wahl. Auch hier wird dem Gebiet eine erhöhte Sichtbarkeit von Polarlichtern nachgesagt. Im Zusammenspiel mit der bergigen Landschaft, den Schluchten und den Seen ist dieser Nationalpark ein echter Geheimtipp. 

 
 
Kalmar und die Umgebung

 

Schloss von Kalmar
Kalmar ist eine kleine südöstlich gelegene Stadt in der gleichnamigen Kalmar Provinz und wird jährlich von tausenden Touristen während ihrer Schweden Reisen besucht. Vorsicht beim Namen, denn hier besteht Verwechslungsgefahr mit dem lateinischen Namen des glitschigen Meeresbewohners. Der Name der Stadt kommt aus der altschwedischen Sprache und bedeutet soviel wie Steingrund. Die kuriose Namensgebung ist auf ein Naturschauspiel zurückzuführen, welches sich offenbart, wenn die Steinbänke im Wasser des Kalmarsundes bei niedrigen Pegeln zum Vorschein kommen. In Kalmar befindet sich neben dem historischen Stadtkern und dem Dom zu Kalmar auch der Saga, das älteste noch betriebene Kino in Schweden. In einer Entfernung von etwa 10 Kilometern westlich von Kalmar wurde bei Ausgrabungen das Tingby-Haus entdeckt, welches vor etwa 8500 Jahren erbaut wurde und damit als ältestes entdecktes Haus in Skandinavien gilt. Nicht weit vom Ausgrabungsort entfernt, steht eine originalgetreue Kopie des Hauses und macht den Ort zu einer skandinavischen Top-Attraktion. 


 
Der Götakanal 

 

Götakanal 
Am Götakanal kommt jeder auf seine Kosten, egal ob Naturfreunde, Wassersportler, Fahrradfahrer, Wanderer oder Durchreisende. Mit einer Länge von 190 Kilometern durchquert der Kanal von Westen nach Osten das ganze schwedische Staatsgebiet. Seine Besonderheit: Um mit einem Boot oder Schiff durch den Kanal zu kommen, müssen ganze 58 Schleusen überwunden werden. Egal ob mit dem eigenen Segelschiff, oder auf einem der alten historischen Dampfboote, das Hinauf- und Herabsetzen der Schiffe ist ein einzigartiges Erlebnis. Wer sich lieber an Land fortbewegt, kann mit dem Fahrrad auf dem langen Treidelpfad entlang des Kanalufers fahren oder einen der zahlreichen Wanderwege benutzen. Nach einem langen Tag heißen 21 Gasthäuser die Touristen willkommen und verwöhnen diese mit der köstlichen schwedischen Küche. Wichtig: Der Kanal öffnet am 4. Mai und schließt am 30. September. 
 

Der Wanderweg in Kungsleden

 

Wanderweg in Kungsleden 
Der Kungsleden, auf Schwedisch "Königspfad" genannt, ist der längste Fernwanderweg des Landes. Auf Schweden Reisen ist er nicht nur aufgrund der herrlichen Natur in der Umgebung des Pfades beliebt, sondern auch weil er auf einigen Abschnitten des südlichen Teils selbst von Kindern und älteren Menschen bewältigt werden kann. Der 790 Kilometer lange Kungsleden ist in zwei Teile geteilt. Während der nördliche Teil auf 440 Kilometern die lappländischen Orte Hermavan und Abisko verbindet, durchquert der südliche Teil auf seinem 350 Kilometer langen Weg von Storlien nach Sälen die Provinzen Jämtlands und Dalarnas. In den vier Nationalparks Abisko, Stora Sjöfallet, Sarek und Pieljekaise erwartet die Wanderer eine Vielzahl an unterschiedlichen Naturlandschaften mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. In Entfernungen von 10 bis 20 Kilometern kann nach jeder Etappe in einer von 16 Wanderhütten des schwedischen Wandervereins übernachtet werden. Vorsicht: In manchen Etappen stehen keine Schlafhütten zur Verfügung, sodass ein Zelt zum Übernachten essenziell ist. 

 
Sarek Nationalpark

Schweden hat insgesamt 29 Nationalparks, die sich über eine Fläche von 6.320 Quadratkilometern erstrecken. Damit ist Schweden selbst schon fast ein einziges großes Schutzgebiet. Der Sarek Nationalpark in der Provinz Schwedisch-Lappland ist der älteste von ihnen und wird als die „letzte Wildnis Europas” bezeichnet. Er ist außerdem Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Zu knapp 90 Prozent besteht er aus unwegsamem, bergigem Gelände und schließt bis zu 2.000 Meter hohe Gebirgsmassive, tiefe Täler, einige Gletscherseen und wilde Naturflüsse ein. Mehr als 100 Gletscher verleihen der Gebirgsregion eine majestätische Erhabenheit. Die unberührte Wildnis ist die Heimat einer artenreichen Tierwelt: Bären, Luchse, Vielfraße und sogar die seltenen Polarfüchse gibt es zu entdecken. In den Flussniederungen und Talsenken weiden Elche im seichten Wasser der Lagunen, die zahlreiche Wildwasserflüsse an einigen Stellen bilden. 

 

Fulufjället Nationalpark

 

Wanderer in Schweden 

Ungestörte Ruhe und jede Menge Abenteuer bietet der Fulufjället Nationalpark, der in Mittelschweden liegt. Er gehört zu den PAN Parks, einem vom WWF gegründeten Netzwerk. Hier streifen Sie durch Schluchten, überqueren Hochebenen und können den ältesten Baum der Welt bestaunen. Auch für Sportliebhaber hat der Nationalpark einiges zu bieten. Gehen Sie auf Wandertour, an einem der klaren Seen angeln oder nehmen Sie darin ein erfrischendes Bad! Im Winter können Sie Ski fahren, auf Husky-Tour mit dem Hundeschlitten die Natur erkunden oder Eisklettern – das ist hier sogar an einem zugefrorenen Wasserfall möglich! 

 

Der Schärengarten der Westküste

 

Küste von Schweden 

 

Die Westküste erstreckt sich von Göteborg bis zur norwegischen Grenze. Tausende von Inseln mit glatten Granitfelsen säumen die Küste. Entdecken Sie pittoreske Fischerdörfer und ihrem regen, maritimen Lebensstil. Feinschmecker werden sich freuen: Hier gibt es die besten Meeresfrüchte Europas! Probieren Sie Hummer, Muscheln und viele weitere Delikatessen. Auch Actionliebhaber kommen auf ihre Kosten: Mit dem Kajak können Sie eine Tour an der Küste unternehmen und die zahlreichen Seehunde besuchen. Ruhe bringt dann ein entspannendes Algenbad oder der Besuch einer schwimmenden Sauna. 

 

Malmö

 

Malmö 
Malmö ist die Hauptstadt der im Südwesten gelegenen Provinz Schonen und damit die drittgrößte Stadt Schwedens. Oft sind die Besucher und Touristen auf ihren Schweden Reisen überrascht, wie dänisch der Baustil vieler Häuser in der 250.000 Einwohner zählenden Stadt ist. Dies liegt daran, dass Malmö bis zum Jahr 1658 dauerhaft zum Königreich Dänemark gehörte. Die lange Herrschaft der Dänen wird schnell in den engen Gassen und kleinen Häusern der Altstadt deutlich, was den historischen Stadtkern besonders beliebt und sehenswert macht. Dass nicht nur die historische Seite Malmös ein Blickfang ist, beweist der Turning Torso, der nicht nur der zweithöchste Wohnkomplex Europas, sondern auch der größte Wolkenkratzer Skandinaviens ist. Im direkten Kontrast dazu steht die nicht weit entfernte St. Petri-Kirka. Die alte Kirche im gotischen Baustil wurde im Jahr 1450 endgültig fertiggestellt und gilt wegen ihrer bunt verzierten Wände als eines der schönsten Gebäude der skandinavischen Länder. 

 

Neben den Reisezielen in Schweden, empfehlen wir auch Kombinationen mit den skandinavischen und baltischen Nachbarländern. So bieten Naturreisen nach Norwegen oder Reisen nach Estland perfekte Anschlusspunkte für Ihren Urlaub. 

 

1.3. Welche Tiere und Pflanzen kann ich auf einer Schweden Reise sehen? 

Wer nach Schweden kommt, den erwartet eine vielfältige und unberührte Tier- und Pflanzenwelt. Im Norden laden ausgedehnte Nadelwälder und bergiges Gelände zum Wandern ein. Vielleicht erblickt man dabei einen majestätischen Elch! Schweden ist für diese größte vorkommende Hirschart berühmt, denn hier gibt es die meisten Elche in Europa. Andere erstaunliche Raubtiere wie Braunbären, Wölfe und Luchse sind in den letzten Jahren dank strenger Umweltbestimmungen wieder auf dem Vormarsch. Das Tier, das Sie allerdings am meisten beobachten werden, wird der Schlittenhund sein. Mit Colibri-Travel können Sie und Ihre ganze Familie samt Kindern eine aufregende Schlittenhunde-Tour machen und dabei die Wesensart der Vierbeiner genau kennenlernen. Erleben Sie zudem die unberührte Natur Schwedens auf Trails über zugefrorene Seen, Flüsse und Steigungen. Verbringt man seine Zeit weiter im Süden, werden die Wälder mehr und mehr von Laubbäumen dominiert. Hier kommen Unmengen an Wildschweinen, Rothirschen und anderen Tieren zusammen. Gerade auf den zahlreichen Inseln Schwedens (zum Beispiel auf Gotland oder Öland in der Ostsee) gibt es beeindruckend viele unterschiedliche Pflanzen, die sonst in Europa nur im Balkanraum vorkommen, zum Beispiel zahlreiche Orchideen. Die vielen Seen und langen Küsten bieten außerdem viel Lebensraum für Wassertiere: Süß- und Salzwasserfische gibt es reichlich, und auch Biber und Robben sind häufig anzutreffen. 

Folgende Tiere können Sie mit etwas Glück während Ihrer Schweden Reise sichten: 

 

Elche

 

Elche in Schweden 

Der Elch ist eigentlich ein Hirsch – doch dank seiner beeindruckenden Schulterhöhe ist er der größte Hirsch der Welt. Schweden gilt als die Heimat der Elche, wohl jeder Autofahrer hatte in der Dämmerung schon einmal Angst, plötzlich vor dem mächtigen Tier zu stehen. Nicht zu verwechseln sind Elche übrigens mit Rentieren. Zwar sehen sich Elche und Rentiere auf den ersten Blick recht ähnlich. Doch gerade in Nordschweden sieht man viel häufiger Rentiere auf der Straße, die man schon daran erkennt, dass sie ein wenig kleiner sind als der König der Wälder. 
 
Elche werden bis zu 2,30 Meter groß, wobei an der Schulterhöhe gemessen wird. Ein aufgerichteter Elch ist also noch ein wenig größer. Auffallend ist das riesige Schaufelgeweih, es kann bis zu 1,35 Meter breit werden und bis zu 20 Kilogramm wiegen. Ein weiteres sehr einprägsames Kennzeichen ist die Oberlippe, sie ist lang und hängt ein bisschen über. 
 
Elche findet man in ganz Schweden, der Bestand wird auf 300.000 bis 400.000 geschätzt. Besonders häufig ist der Elch in Mittelschweden zu sehen, und hier vor allem in Västergötland. Hier leben die Tiere nicht nur einsam in den Wäldern. Immer häufiger sieht man sie auch in den kleineren Städten, in den Parks oder sogar in den Gärten. Elche lieben Laub, junge Triebe und reifes Obst, das sie in den Gärten in Hülle und Fülle finden. Wer eine Begegnung mit den riesigen Tieren nicht dem Zufall überlassen will, entscheidet sich vielleicht für eine Elch-Safari, die besonders in Südschweden gerne angeboten wird. 

 

Braunbären

 

Bär in Schweden 

Auch der Braunbär ist in Schweden zu Hause. In ihrem natürlichen Lebensraum sieht man die Tiere zum Beispiel in der Region von Gästrikland etwa zwei Stunden vom Flughafen in Stockholm entfernt. In Mittelschweden ist der Braunbär vor allem in Hälsingland anzutreffen. Die Region ist zum großen Teil unberührt und somit wie geschaffen für das scheue Tier. In der Nähe von Bollnäs ist der See Store Öjungen ein Ausgangsort für Wanderer, die sich auf die Spuren der Bären in ihrem natürlichen Umfeld machen wollen. In Nordschweden ist der Braunbär ebenso zu Hause -  wer auf seiner Schweden Reise durch die dunklen Wälder in Västerbotten streift, muss damit rechnen, frische Bärenspuren am Boden zu sehen. 

 

Robben

 

Robben 

Wer Robben sehen will, sollte sich eine Gegend aussuchen, die von den typisch schwedischen Schären geprägt ist. Dazu gehören zum Beispiel Smaland und hier die Region um Västervik. Die umliegenden Buchten mit ihren felsigen Inseln sind klein, still und menschenleer und somit ein Paradies für die Meeressäuger. 
 
Auch in Skane ist die Robbe beheimatet, hier beispielsweise im Naturschutzgebiet von Makläppen. Das Naturreservat liegt auf einer Halbinsel mit dem Namen Falsterbo. Sie befindet sich rund 20 Kilometer von Malmö entfernt in südlicher Richtung. Als das älteste Reservat in ganz Schweden ist Makläppen ein sehr wichtiger Brutplatz für die einheimischen Vögel und für Robben. Die beste Reisezeit für die Beobachtung von Robben ist von Anfang November bis Ende Januar. 

 

Wale

 

Whale Watching 

Schweden ist bekannt als die Heimat der kleinen Schweinswale, der sogenannten Kleinen Tümmler. Besonders häufig kann man sie auf einer Schweden Reise an der Küste von Skane beobachten. Der Schwertwal hingegen ist eher an der schwedischen Westküste zu finden. Gerade die riesigen Orcas trauen sich in der warmen Jahreszeit in die Gewässer am Kattegat und am Skagerrak und kommen bis in die Nähe der Küsten. Sehr häufig sieht man Wale in der Region zwischen Varberg und Lysekil, hier kann man die schwarzweiß gezeichneten Riesen sogar in kleineren Gruppen sehen. Ein ausgewachsener Orca wird übrigens bis zu acht Meter lang, und die mächtige schwarze Rückenflosse kann man im Wasser schon aus der Entfernung gut erkennen. 

 

Rentiere

 

Rentiere in Schweden 

Neben dem Elch als Nationaltier, sind Rentiere ein wichtiger Identitätsfaktor der Schweden. Der 230.000 Rentiere zählende Bestand lebt vor allem im Norden des Landes und ist das Wahrzeichen der größten schwedischen Provinz Lappland, der Heimat des indigenen Volkes der Samen. Hier begann die Jahrtausende alte Tradition der Rentierzucht, die bis heute die wichtigste wirtschaftliche Einnahmequelle der Einheimischen ist. Autofahrer sollten stets aufmerksam fahren, um einen Zusammenstoß mit den Rentierherden zu vermeiden, da diese oftmals kilometerweite Strecken entlang der Straßen zurücklegen. Wer in Lappland unterwegs ist, wird mit etwas Glück beobachten können, wie eine freilaufende Herde von samischen Viehtreibern begleitet wird. Ein unvergesslicher Anblick. 

 

1.4. Was muss ich über Schlittenhunde wissen? 

 

Hundeschlitten 

Schlittenhundetouren sind Fahrten mit einem Husky-Gespann durch die Weiten der schwedischen Winterlandschaft. Als echter Musher führen Sie einen Hundeschlitten. Zum Hunde-Team gehören 4 bis 6 Siberian Huskies, Alaskan Malamutes und Grönländer. Wählen Sie Ihre Schlittenhundetour! 

 

Welche Schlittenhunde begleiten Sie? 

Siberian Huskies, Grönländer und Alaskan Malamutes sind die bekanntesten Schlittenhunderassen. Diese wollen wir Ihnen hier kurz vorstellen. 

 

Mehrere Huskeys

 

Siberian Husky

Huskies sind wohl die bekanntesten Schlittenhunde. Sie stammen aus Sibirien, sind sehr beweglich, athletisch und unermüdliche Arbeiter. Charakteristisch sind die blauen Augen und ein dichtes Doppelfell. Sie sind kleiner und leichter als die meisten Schlittenhunde. Siberian Huskies gelten als freundlich und verstehen sich auch mit anderen Rassen recht gut. Beim Einsatz als Schlittenhund werden sie aufgrund ihrer Größe (Widerristhöhe bis 60 cm) und Schnelligkeit meist im Lead eingesetzt. Mit ihrem guten Orientierungssinn führen Siberians als Leithunde das Gespann und bleiben auch bei tiefem Schnee wegesicher. Dies macht sie sehr beliebt bei Freizeit-Mushern. 

 

Grönländer 

Dieser Schlittenhund ist in Grönland zu Hause und gilt als eine der ältesten Rassen überhaupt. Grönländer werden ca. 35 kg schwer mit 60 cm Schulterhöhe. Sie sind eine sehr eigene Schlittenhunderasse. Charakteristisch ist der eingerollte Schwanz, den sie gern hoch empor tragen. Die Rüden sind sehr kräftig. Inuits sahen in ihnen bereits ausdauernde Arbeitstiere unter arktischen Bedingungen. Ihre aufbrausende und lebhafte Art ist gepaart mit einem starken Willen. Wichtig ist für Grönländer das Rudel, obwohl sie untereinander gern Rangordnungskämpfe ausfechten. Musher können sich mit Sicherheit auf sie verlassen, denn Grönlandhunde brauchen eine Aufgabe, arbeiten gern und gelten als besonders anhängliche und liebesbedürftige Schlittenhunde. 

 

Alaskan Malmutes 

Der Alaskan Malamute wurde nach einem Eskimostamm im Yukongebiet benannt. Der größte Vertreter der Schlittenhunde ist sehr ausdauernd, kräftig und gilt dennoch als besonders zutraulich und tolerant, obwohl die Tiere ihre Zuneigung weniger zeigen. Malamutes sind Naturburschen und brauchen eine Aufgabe. Deshalb werden sie häufig unmittelbar vor den Schlitten eingespannt, um als wheeldog schwere Lasten zu ziehen. Fellfarbe und Kopfzeichnung lassen die Tiere wolfsähnlich aussehen. Im Verhältnis zu anderen Schlittenhunderassen sind sie sehr eigensinnig. 

 

1.5. Kann ich Schweden mit dem Mietwagen erkunden? 

Ja, man kann Schweden sehr gut mit dem Mietwagen bereisen. Schweden-Urlauber, die sich ein Bild vom ganzen Land machen möchten, haben Glück: Das Straßen- und Zugnetz ist dicht ausgebaut. Besonders wichtig ist hier, dass in Schweden beim Autofahren immer das Licht angelassen werden muss. Vielleicht trifft sich das aber ganz gut, denn so verpassen Sie garantiert keine Sehenswürdigkeit oder atemberaubende Landschaft. 

 

1.6. Mit welchen Ländern kann ich Schweden gut kombinieren? 

Schweden lässt sich sehr gut mit den anderen Ländern in Skandinavien verbinden. Wer mit dem eigenen PKW anreisen möchte, kann von Dänemark mit der Fähre anreisen. Mit Norwegen teilt sich das Land eine lange Grenze, die zu Abstechern weiter hoch in den norwegischen Norden einlädt.

 

1.7. Büchertipps für Schweden Reisen 

Für die richtige Vorbereitung im Vorfeld Ihrer Schweden Reise stellen wir Ihnen hier einige Buchempfehlungen vor: 

  • Peter Mertz: ADAC Reiseführer Schweden 

  • Tatjana Reiff: MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm 

  • Petra Juling: DuMont Reiseführer Schweden, mit Extra-Reisekarte 

  • Becky Ohlsen: Lonely Planet Reiseführer Schweden

 

2. Anreise und Vorbereitung 

2.1. Wie reise ich am besten an? 

Am besten erreicht man das Naturparadies Schweden mit dem Flugzeug, denn Flugtickets sind zum Teil sehr preiswert. Nach Stockholm bieten Lufthansa und SAS die meisten Flüge an. Mit der Bahn ist Schweden über Hamburg-Kopenhagen/Öresundbrücke bzw. Berlin-Stralsund/Eisenbahnfähre erreichbar. Auch mit der Autofähre können Sie nach Schweden gelangen. Von Travemünde aus geht es sowohl nach Malmö als auch nach Trelleborg. Viel Spaß: Ha det så kul! 

 

2.2. Welche Einreisebestimmungen gelten für Schweden? 

Für Ihre Reise nach Schweden benötigen Sie als deutscher Staatsbürger folgende Dokumente: 

  • gültiger oder vorläufiger Reisepass/Personalausweis 

  • Für Kinder: gültiger Kinderreisepass mit Passfoto 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts

 

2.3. Welche Kleidung soll ich für eine Schweden Reise einpacken? 

Wen eine Reise nach Schweden führt, der sollte auf jeden Fall einen dicken Pullover mit einpacken. Obwohl die Sommer gerade im Landesinneren sehr heiß sein können, ist der Winter umso kälter. Auch in Stockholm fällt das Thermometer bisweilen unter minus 10 Grad und gerade auf einer unserer Schlittenhunde Touren müssen Sie manchmal mit Temperaturen bis zu 30 Grad unter dem Gefrierpunkt rechnen. Zwar sind Sie im Hundeschlitten mit extra dicken Fellen und Decken umwickelt, doch über das Mitbringen eines Skianzuges sollten Sie auf jeden Fall nachdenken. Denken Sie ebenfalls daran, auch Ihre Kinder mit der passenden winterfesten Kleidung auszustatten. Im Winter lässt sich auch die Sonne kaum blicken, scheint dafür in den Sommermonaten aber umso länger: Im Juni ist es fast rund um die Uhr hell. 

 

 

3. Weitere wichtige Informationen für Ihre Schweden Reise 

3.1. Welche Sprachen werden in Schweden gesprochen? 

In Schweden spricht man schwedisch. Viele Schweden sprechen aber auch Englisch, so dass die Verständigung kein Problem sein sollte. 

 

3.2. Wie zahle ich vor Ort? 

In Schweden zahlt man mit Schwedischen Krone. Man kann das Geld an vielen Bankautomaten abheben und auch Zahlung mit EC- oder Kreditkarte wird an vielen Orten angenommen. 

 

3.3. Welche Vorwahl hat Schweden? 

Wer sein Hotel in Schweden anrufen möchte, wählt vom Handy die Vorwahl 0046. 

 

3.4. Wie gut ist das Internet in Schweden? 

Auch wenn es Sie mit Colibri-Travel in die entlegeneren Gegenden Schwedens verschlägt, brauchen Sie sich keine Sorgen um Ihre Internetverbindung zu machen: Die mobile Kommunikation erreicht heute selbst die abgelegensten Winkel des Landes. Einen Surfstick können Sie sich aber auch problemlos an jedem Zeitungskiosk kaufen – bezahlt wird mit Schwedischen Kronen (SEK) oder der Kreditkarte. Geldautomaten finden Sie an jeder Ecke. 

 

3.5. Wie ist die Zeitverschiebung im Vergleich zu Mitteleuropäischer Zeit? 

Mit Jetlag ist bei einer Reise nach Schweden nicht zu rechnen: Das skandinavische Land befindet sich in der selben Zeitzone wie Deutschland. 

 

Entdecken Sie mit Colibri-Travel die unberührte Natur Schwedens und erleben Sie einen unvergesslichen Individual-Urlaub!