• 1649917513_3a67cfd492fb8577be962b9df9d54efe.jpg
  • 1649917514_67613691307fa78b1822a490087fd666.jpg
  • 1649917515_e4d9e3d2b215bdfd1ad3ee567bdd0e08.jpg
  • 1649917516_8bdd2158b162879017c36ff51b36e379.jpg
  • 1649917516_d701e302625ddf48641f0ec2de7b0649.jpg
  • 1649917518_336cfc678597bed4b9c67493cdd4ff6b.jpg
  • 1649917518_6f2e203097a5a5956466a66991e8f530.jpg
oder

Ruanda Reisen mit Schimpansen- und Gorilla-Tracking sowie Safari

Entdecken Sie das Land der tausend Hügel: Neblige Regenwälder im Hochland sind die Rückzugsstätten der letzten freilebenden Berggorillas. Begeben Sie sich auf Safari durch Ruanda und erleben Sie die seltenen Silberrücken hautnah. Aber nicht nur Gorillas, sondern auch die beeindruckende Kultur und bewegende Geschichte des Landes werden Sie auf Reisen durch Ruanda in ihren Bann ziehen.

Fragen rund ums Reisen in Ruanda? Hier finden Sie alle wichtigen Ruanda Reiseinfos.

Beste Reisezeit für Reisen nach Ruanda

 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Was gibt es in Ruanda zu entdecken?

  • Kleiner Gorilla_8_1.jpg

    Volcanoes Nationalpark

    Entdecken Sie die letzten Berggorillas der Welt in Ruanda. Diese majestätischen Tiere können im Volcanoes Nationalpark aus nächster Nähe bewundert werden -ein unvergessliches Erlebnis!

  • Gishwati Forest Nationalpark

    Hier haben Sie die Möglichkeit viele verschiedene Primatenarten zu sehen: Schimpansen, Goldmeerkatzen, Diademmeerkatzen und die östliche Vollbartmeerkatze und Mantelaffen.

    Schimpanse in Ruanda_8_2.jpg
  • Nyungwe National Par_8_3.jpg

    Nyungwe Forest Nationalpark

    Der Park ist der größte zusammenhängende Bergwald in Ost- und Zentralafrika und ist ebenfalls Heimat zu vielen Primatenarten, lockt aber auch mit seiner schönen Flora.

  • Akagera Nationalpark

    Auch auf klassische Safari muss in Ruanda nicht verzichtet werden, denn hier gibt es Zebras, Impalas, Löwen, Nilpferde, Krokodile, Leoparden und sogar Nashörner.

    Löwe in Akagera_8_4.jpg

Atemberaubende Landschaft, Kultur und Artenvielfalt entdecken

Lassen Sie sich im Herzen Afrikas von der Schönheit des Landes und der Freundlichkeit der Menschen verzaubern! Auf Ruanda Reisen erwarten Sie Wanderungen zu den letzten Berggorillas, aber auch viele andere Tiere wie Schimpansen, Golden Monkeys, Löwen, Elefanten und Giraffen.

Einmal in Kigali angekommen, kann Ihr Afrika Abenteuer beginnen: Freuen Sie sich auf tierreiche Safaris, wilde Wälder und malerische Wasserfälle! Aber auch von der Hauptstadt Kigali aus haben wir bereits einige Geheimtipps für die Erkundung des Landes.

Einige Ruanda Reisevorschläge unserer Experten

gorilla-schaut
Die letzten Berggorillas
Preis p.P: ab 4015
Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte
affe
Berggorillas & Schimpansen
Preis p.P: ab 3088
Reisedauer: 10 Tage / 9 Nächte

Das sagen unsere Kunden

    ?>
  • Stefanie Flouros - Uganda Reise 202...
    Einfach nur fabelhaft!! Das Team, die Reise, Unterkünfte es war alles perfekt und unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen!!!
  • ?>
  • Regina - Costa Rica 22 / Vietnam 20
    (...) Die persönliche Beratung per Email oder Telefon ist sehr angenehm und sympathisch. Wir haben 2 Reisen mit IT’S YOUR TRIP geplant und durchgeführt und es hat alles sehr gut funktioniert. Die nächsten Reisen werden wir wieder mit IT’S YOUR TRIP planen.
  • ?>
  • Markus - Mexiko 2022
    (...) Von Anfang bis Ende unserer Reise haben wir uns sicher und und sehr gut aufgehoben gefühlt. Rundherum eine perfekte individuelle Reise.
  • ?>
  • C. Geiger - Tansania 2022
    Haben unsere Flitterwochen über It's your trip gebucht. Waren stets super zufrieden mit der gesamten Betreuung. Vielen, vielen Dank an Frau Smajic und Herrn Ruch für die tolle Betreuung. Der gesamte Urlaub war top organisiert und wir hatten eine unvergessliche Zeit. I...
  • ?>
  • Stefanie F. - Uganda 2021
    Einfach nur fabelhaft!! Das Team, die Reise, Unterkünfte es war alles perfekt und unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen!!!
  • ?>
  • Anja H.-G. - Ecuador 2018
    Reiseberatung war kompetent und immer erreichbar. Auf besondere Wünsche wurde besonders eingegangen. Uneingeschränkte Empfehlung!
  • ?>
  • Anne und Wolfgang B. - Indien 2019
    Die gemeinsame Zusammenstellung der Reiseroute entsprach unseren Erwartungen voll. Die gesamte Reise in Indien war ein Genuß. (...) Vielen Dank.
  • ?>
  • Alwin S. - Sri Lanka 2020
    (...) Bereits beim Angebot wurde umgehend auf unsere Ideen eingegangen. Natürlich hatten wir Änderungswünsche, die alle zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt und berücksichtigt wurden. Genauso reibungslos war der Ablauf in Sri Lanka. Der Fahrer (Mo :-) Thank y...
  • ?>
  • Christina D. - Südamerika 2016
    Vielen Dank für eine wunderschöne Südamerkareise bei der wir neben tollen Ländern auch tolle Menschen kennengelernt haben! Danke auch an das supernette und hilfsbereite Team vor Ort und Diego in Peru ganz speziell.
  • ?>
  • Timo L. - Myanmar, Thailand 2015
    Ich habe Myanmar und Thailand bereist und war begeistert. Die Guides haben mir wunderschöne Orte abseits der Gruppen gezeigt, man kam sich fast wie ein VIP vor. Die Organisation war perfekt, die Hotels spitze. Vielen Dank!
  • ?>
  • Cornelia R. - Chilereise 2014
    Eine hervorragend organisierte Reise im Süden Chiles, vom ersten Moment bis zur Abreise wurden wir persönlich betreut und auch auf individuelle Wünsche wurde immer direkt eingegangen. Schöne Hotels gepaart mit perfekter Organisiation. Die Guides hatten ein extrem br...
  • ?>
  • Herbert S. - Perureise 2014
    Als Vielreisender kann ich das durchaus abschätzen – EINE SO PERFEKT ORGANISIERTE TOUR HAB ICH NOCH NIE ERLEBT!! Schwieriges Umfeld, die Führer vor Ort waren erste Klasse, Service weit über Erwartung (bei allen Inlandsflügen waren die Bordkarten in doppelter Ausf...
  • ?>
  • Martin H. - Costa Rica 2013
    Wir sind mit dem Reiseprogramm, den Hotels und der Pünktlichkeit sehr zufrieden (…).Die Reiseroute war sehr interessant, ein guter Querschnitt durch das Land, besonders schön war der Endpunkt an der Pazifikseite.
  • ?>
  • Günther V. - Perureise 2013
    Wir waren außerordentlich zufrieden mit der Reisebetreuung, die Flugbuchungen und Bestätigungen liefen im Hintergrund problemlos (da waren wir –zugegeben- manchmal unnötig etwas ungläubig und hektisch). (…) Der Ablauf war super, die Hotels auch, genau unser Gesc...

Dies sind nur ein paar Stimmen zufriedener Kunden von Colibri Travel und der Dachmarke IT'S YOUR TRIP.

Jetzt Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unsere Reisepostille und erhalten Sie inspirierende Reiseideen, Insidertipps und exklusive Angebote vor allen anderen.
.

Fragen und Antworten zu Reisen nach Ruanda

1. Reisen in Ruanda 

   1.1. Wann ist die beste Reisezeit für Ruanda? 

   1.2. Was sind die schönsten Reiseziele in Ruanda? 

   1.3. Welche Tiere und Pflanzen kann ich auf einer Ruanda Reise sehen? 

   1.4. Was bedeutet eigentlich Schimpansen oder Gorilla Tracking? 

   1.5. Mit welchen Ländern kann ich Ruanda gut kombinieren? 

   1.6. Kann ich Ruanda auch mit dem Mietwagen bereisen? 

   1.7. Büchertipps für Ruanda Reisen 

 

2. Anreise und Vorbereitung 

   2.1. Wie reise ich am besten an? 

   2.2. Welche Einreisebestimmungen gelten für Ruanda?  

 

3. Weitere wichtige Informationen für Ihre Ruanda Reise 

    3.1. Welche Sprachen werden in Ruanda gesprochen? 

    3.2. Wie zahle ich vor Ort? 

    3.3. Wie ist die Zeitverschiebung im Vergleich zu Mitteleuropäischer Zeit?

 

1. Reisen in Ruanda 

1.1. Wann ist die beste Reisezeit für Ruanda? 

Bei Reisen nach Ruanda finden Urlauber trotz der Nähe zum Äquator ein mild-feuchtes Klima vor: Die Temperaturen variieren übers Jahr kaum, sind jedoch natürlich abhängig von der Höhenlage. Die Höchsttemperaturen schwanken bei Ihrer Ruanda Reise zwischen angenehmen 25 °C bis 27 °C. In der Nacht kann es bis auf 14 °C abkühlen. Das Klima wird in Ruanda geprägt von den beiden ostafrikanischen Regenzeiten – von September bis Dezember (umuhindo) und von Februar bis Juni (itumba) bringen ergiebige Regengüsse die Savanne zum Blühen und die Nil-Kongo-Wasserscheide zum Tosen. In den Monaten zwischen März und Mai fallen in Ruanda ca. 40 % der jährlichen Niederschläge. Die schönsten Monate für Ruanda Reisen sind daher Dezember und Januar sowie Juni bis September

Klimatabelle aus Ensenada, Ruanda: 

Monat 

Temperatur in °C 

Niederschlag in mm 

Januar 

26,4 

65 

Februar 

26,5 

106 

März 

26,3 

101 

April 

25,2 

180 

Mai 

24,8 

97 

Juni 

25,5 

24 

Juli 

26,0 

August 

27,2 

38 

September 

27,6 

81 

Oktober 

26,4 

106 

November 

25,8 

131 

Dezember 

25,7 

108 

 

1.2. Was sind die schönsten Reiseziele in Ruanda? 

Das Land bietet eine atemberaubende Artenvielfalt, die Sie auf Reisen durch Ruanda vor allem in den zahlreichen Nationalparks entdecken können: 

 

Volcanoes Nationalpark

 

 

Im Nordwesten Ruandas, an der Grenze zu Uganda gelegen, befindet sich der Volcanoes Nationalpark: Hier liegen fünf der acht beeindruckenden Virunga-Vulkane (Visoke, Gahinga, Karisimbi, Muhabura und Sabinyo). Auf 13.000 Hektar leben hier einige der letzten Berggorillas zurückgezogen in den Berglandschaften. Beim Gorilla-Tracking während Ihres Ruanda Urlaubs können Sie mit den Silberrücken beinahe auf Tuchfühlung gehen: Lassen Sie sich von den geschützten Primaten in ihrer natürlichen Umgebung verzaubern und genießen Sie unvergessliche Erlebnisse! 

 

Nyungwe Forest Nationalpark 

 

 

Der Nyungwe Forest Nationalpark erstreckt sich auf einer Fläche von 970 km² im Westen Ruandas von Norden nach Süden. Er liegt auf dem ostafrikanischen Rift Valley und bildet die Wasserscheide der Flüsse Nil und Kongo. Entdecken Sie hier auf Ihrer Ruanda Reise eine der Quellen des längsten Flusses der Erde: Der Rukarara-Nyabarongo gilt als einer der Quellflüsse des Nils. Im Nyungwe Forest Nationalpark erwarten Sie Höhen- und Nebelwälder, in denen sich die Wolken verfangen und bizarr-schöne Landschaftsbilder zaubern.  

 

Gishwati Forest Nationalpark 

 

 

Im Nordwesten von Ruanda gelegen, nicht weit vom Kivu-See entfernt, finden Sie den Gishwati Forest Nationalpark. Hier sind vier verschiedene Primaten-Arten beheimatet: Schimpansen, Goldmeerkatzen, Diademmeerkatzen und die östliche Vollbartmeerkatze. Sogar schwarze und weiße Mantelaffen sollen hier leben. In den Wäldern des Gishwati Forest Nationalpark kommen Ruanda Reisende voll auf Ihre Kosten! 

 

Akagera Nationalpark 

 

 

Die offene Baumsavanne auf vielgliedrigem Hügelland des Akagera Nationalparks befindet sich im Osten von Ruanda an der Grenze zu Tansania. Sie wird an einigen Stellen von einer Fluss- und Seenlandschaft durchzogen, deren Ufer von zahlreichen Galeriewäldern geziert werden: Auf den 900 km² Fläche des Parks tummeln sich Zebras, Impalas, Löwen, Nilpferde, Krokodile und auch Leoparden. Wagen Sie sich während Ihrer Ruanda Reise hier im Akagera Nationalpark auf Safari, um ein wahres Abenteuer bei der Wildtiersichtung zu erleben. Viele tolle Fotos für zu Hause sind Ihnen dabei so gut wie sicher! 

 

1.3. Welche Tiere und Pflanzen kann ich auf einer Ruanda Reise sehen? 

Ruanda lässt sich in drei Großlandschaften einteilen – die östliche Senke mit ihren Baum-Gras-Savannen, das zentrale Hochplateau und die Kongo-Nil-Wasserscheide. Bei Reisen durch Ruanda kommen wahre Hochgefühle auf: Das Hochland liegt im Durchschnitt ca. 1.500 m über dem Meeresspiegel. Der mit 4.507 m Höhe höchste Berg nennt sich Karisimbi und liegt im Volcanoes Nationalpark. Dank unterschiedlichster Landschaften sehen Sie während Ihres eine Artenvielfalt wie in kaum einem anderen Land. Der nahrhafte Boden bietet nicht nur Lebensraum für viele Tiere, sondern wird auch landwirtschaftlich intensiv genutzt. Erleben Sie auf Ihrer Reise auf Safaris oder beim Trekking dieses Naturparadies. 

Die drei vorhandenen Großlandschaften werden auch auf der Flagge Ruandas repräsentiert: Ein blauer, ein gelber und ein grüner Querstreifen stehen für Wasser, Savanne und Regenwälder. Eine Sonne in der oberen rechten Ecke rundet das Design der ruandischen Fahne ab. 

Selten bekommen Reisende einen solchen Artenreichtum zu sehen wie bei einem Urlaub in Ruanda: Schimpansen, Goldmeerkatzen, Baumlöwen und 650 verschiedene Vogelarten leben in den Regenwäldern Ruandas, viele endemische Tier- und Pflanzenarten sind hier beheimatet. Besonders beeindruckend sind für Besucher natürlich die Berggorillas. 

Wenn Sie durch die Savannen Ruandas reisen, wo die Schirmakazie das typisch afrikanische Landschaftsbild prägt, können Sie neben Büffeln auch Impalas, Giraffen, Elefanten und Nilpferde sichten. 

Hier eine kleine Übersicht der Tiere, die Sie mit etwas Glück auf einer Ruanda Reise erspähen können: 

 

Berggorillas

 

 

In Ruanda leben einige der letzten Berggorillas, die es noch gibt und für viele Reisende sind sie der Hauptgrund, um nach Ruanda zu kommen. Hoch in den Wäldern finden sich die letzten Rückzugsgebiete der beeindruckenden Riesen. Zu finden sind sie in ihren natürlichen Lebensraum im Bwindi Nationalpark sowie nahe des Vulkans Virunga, im Volcanoes Nationalpark. Beim sogenannten Gorilla Tracking kann man diese Primaten im tiefen Dschungel aus nächster Nähe bestaunen und Zeit mit ihnen verbringen. Weiter unten beschreiben wir, wie ein solches Gorilla Tracking abläuft. 

Die Berggorillas leben in unterschiedlich großen Familien mit festen Hierarchien zusammen – meist angeführt von einem majestätischen Männchen, das aufgrund seiner grauen Haare am Rücken „Silberrücken“ genannt wird. Diese Tiere können über 200 Kilogramm wiegen und müssen sich immer wieder gegen junge Männchen aus der Gorillafamilie durchsetzen.   

 

Schimpansen 

 

 

Neben dem berühmten Gorilla Tracking lockt auch das Schimpansen Tracking, denn auch diese Primatenart lässt sich in den verschiedenen Nationalparks von Ruanda beobachten. Aber auch für das Tracking der Schimpansen muss man im Vorfeld ein sogenanntes Permit, also eine Erlaubnis erwerben. Man kann die Schimpansen unter anderem im Nyungwe Forest Nationalpark beobachten. 

 

Löwen 

 

 

Eine weitere sehr beeindruckende Tierart, die man in Ruanda bewundern kann, sind die Löwen im Akagera Nationalpark im Osten von Ruanda. Hier gibt es eine Vielzahl von Tieren, die man auf einer Safari beobachten kann, wie Zebras, Elefanten und Giraffen. Höhepunkt einer solchen Safari ist aber sicherlich immer, wenn man das Glück hat, Löwen zu sehen. 

 

Elefanten

 

 

 

Die Elefanten sind ebenfalls im Akagera Nationalpark heimisch und durchstreifen den Nationalpark. Sie finden hier viel grünes und so einen perfekten Lebensraum. 
 


Nilkrokodil 

 

 

Beim Nilkrokodil handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um die am weitesten verbreitete Art der Gattung der Krokodile. Es lebt in zahlreichen Gebieten Afrikas und so auch in Ruanda.. Nilkrokodile können eine Länge von bis zu drei Metern erreichen. 
 

Vögel 

Ruanda besitzt eine Vielzahl an Vogelarten - rund 350 verschiedene sind es. Viele davon sind uns gänzlich fremd, andere dagegen sind bekannt aus tropischen Gebieten. Dazu zählen unter anderem Kolibris, Nektarvögel oder auch Rwenzori Turacos, die sich ihren Beobachtern in farbenprächtigem Federkleid präsentieren. Übrigens: Das Wappentier von Ruanda ist der Kronenkranisch - ein ebenfalls beeindruckendes Tier mit einer außergewöhnlichen Optik, das sich mit etwas Glück in der freien Natur beobachten lässt. 
 

Sperbergeier 

Eine weitere Besonderheit unter den Vögeln, die in Ruanda heimisch sind, ist vor allem der Sperbergeier. Dieser wird unter anderem auch als Rüppels Geier bezeichnet und kann eine Flughöhe von bis zu 11.300 m erreichen. Diese Höhe hat bislang kein anderer Vogel jemals erreicht. Das führte in der Vergangenheit mitunter auch schon zu Unfällen: Ein Sperbergeier kollidierte im Jahre 1973 in einer Flughöhe von etwa 11.300 m mit einem Passagierflugzeug über dem Senegal. Die Spannweite seiner Flügel kann dabei bis zu 2,50 m betragen. 

 

1.4. Was bedeutet eigentlich Schimpansen oder Gorilla Tracking? 

Tracking kommt vom englischen „to track“ also aufspüren. Wenn also vom Schimpansen oder Gorilla Tracking die Rede ist, wird damit gemeint, dass man dabei die Primatengruppen im Dschungel sucht. Allerdings wissen dir Ranger immer genau, wo sie zu suchen haben und dies liegt an den sogenannten Trackern. Die Tracker sind meist einheimische Ranger, die den Gruppen der Primaten im Dschungel von morgens bis zum Abend, wenn die Affen ihre Schlafplätze vorbereiten, in einem guten Abstand folgen. Da die Tiere nachts so gut wie nie weiterwandern, wissen die Tracker auch, wo die Gruppen sich am nächsten Tag befinden und setzen ihre Aufgabe fort. Wenn dann die Touristen mit ihrem Ranger aufbrechen, um die Tiere zu sehen, nimmt der Ranger Kontakt mit den Trackern auf, die ihn zum genauen Standort der Tiere lotsen können. 

 

 

Dies bedeutet für Sie als Teilnehmer an solch einem Tracking, dass die Sichtung der Tiere fast zu 100% gesichert ist. Man kommt den Tieren dabei unglaublich nahe, stets unter dem wachsamen Auge des Rangers auf der einen und des sogenannten Silberrücken, also des Anführers der Gorillafamilie, auf der anderen Seite.  

Wichtig: damit die Tiere sich aber nicht zu sehr an die Menschen gewöhnen, halten die Tracker stets Abstand und jeden Tag darf jede Primatengruppe nur von einer Touristengruppe für maximal 1 Stunde besucht werden. 

 

1.5. Mit welchen Ländern kann ich Ruanda gut kombinieren? 

Ruanda wird sehr oft mit dem Nachbarland Uganda verbunden, aber auch Abstecher nach Tansania sind sehr beliebt, da dort nochmals eine ganz andere Tierwelt mit den Big Five wartet. 

 

1.6. Kann ich Ruanda auch mit dem Mietwagen bereisen? 

Generell ist es auch möglich, dass man Ruanda auch mit dem Mietwagen erkundet, aber teilweise sind die Straßen sehr schlecht und die Beschilderung fehlt, so dass wir zu einer Reise mit Fahrer raten, da dieser auch viele Geheimtipps kennt, um Ihre Reise unvergesslich zu machen. 

 

1.7. Büchertipps für Ruanda Reisen 

Um sich bestens auf Ihr Abenteuer in Ruanda vorzubereiten, empfehlen wir Ihnen folgende Bücher und DVDs: 

  • Alex Tannen: Ruanda – im Schatten der Gorillas 

  • Christoph Lübbert: Reise-Know-How Uganda, Ruanda – Reiseführer für individuelles Entdecken 

  • Tim Lewis: Das Land der zweiten Chance 

  • BR-Fernweh: Uganda und Äthiopien (DVD) 

  • Terry George: Hotel Ruanda (DVD) 

 

2. Anreise und Vorbereitung 

2.1. Wie reise ich am besten an? 

Reisen Sie nach Ruanda, empfehlen sich Direktflüge von den europäischen Flughäfen Brüssel, Amsterdam oder Istanbul nach Kigali – in etwa 11 Stunden erreichen Sie so Ihren Urlaubsort. Flüge von deutschen Flughäfen landen in Addis Abeba, Doha oder Nairobi zwischen – von dort aus gelangen Sie nach Ruanda. Bei diesem Reiseweg sollten Sie eine Reisezeit von ca. 14 Stunden einplanen. 

 

2.2. Welche Einreisebestimmungen gelten für Ruanda? 

Für Ihre Reise nach Ruanda benötigen Sie als deutscher Staatsangehöriger folgende Dokumente: 

  • Reisepass oder vorläufiger Reisepass, mindestens sechs Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig 

  • für Kinder: Kinderreisepass oder Kinderausweis nach altem Muster 

Vor Ihrem Urlaub müssen Sie kein Visum beantragen: Sie bekommen bei der Einreise am Flughafen ein 30-Tage-Visum für Ruanda ausgestellt. Für eine Mehrfacheinreise (beispielsweise bei Rundreisen durch mehrere ostafrikanische Länder) empfiehlt sich ein East African Visa für die Länder Kenia, Ruanda und Uganda. Auch dieses Visum wird Ihnen direkt am Flughafen ausgestellt. 

Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts

 

 

3. Weitere wichtige Informationen für Ihre Ruanda Reise 

3.1. Welche Sprachen werden in Ruanda gesprochen? 

Amtssprache in Ruanda ist die Bantusprache Kinyarwanda. Sie können sich jedoch während Ihres Urlaubs bequem in Englisch oder Französisch verständigen – denn auch diese zwei Sprachen zählen hier zu den offiziellen Sprachen. 

 

3.2. Wie zahle ich vor Ort? 

Bezahlt wird hier mit dem Ruanda-Franc, der sich in 100 Centimes unterteilt. Bankautomaten und Wechselstuben finden Sie bei Ihrer Ruanda Reise vor allem in den größeren Städten. Daher ist es sinnvoll, zumindest einen Teil des Geldes, das Sie auf Ihrer Reise benötigen werden, schon zu Hause bei der Bank zu bestellen, um dann in Ruanda ganz entspannt von Park zu Park reisen zu können. 

 

3.3. Wie ist die Zeitverschiebung im Vergleich zu Mitteleuropäischer Zeit? 

Wenn Sie durch Ruanda reisen, haben Sie kaum einen Jetlag zu befürchten: Das Land liegt in der Zeitzone UTC+2 – zu unserer Sommerzeit gibt es daher keine Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Ruanda, zur Winterzeit lediglich eine Stunde.Page Break 

 

Stöbern Sie durch unsere Auswahl an Ruanda Reisen und wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, Ruanda lässt sich dabei auch immer hervorragend mit einer Uganda Reise verbinden. Auch Uganda lockt mit Gorillas, Schimpansen und sogar Giraffen und Löwen. Für mehr Informationen für Ihre Reise nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Fragen. 

Lassen Sie sich vom Land im Herzen Afrikas faszinieren und genießen Sie unvergessliche Momente zwischen Regenwäldern, Savannen und malerischen Seen! 

 

Ihr Team von Colibri Travel